Eine kleine Straße im Hamburger Stadtteil Lokstedt. © IMAGO / Hoch Zwei Stock/Angerer Foto: Angerer

Lokstedt: Verkehrsversuch in der Grelckstraße

Stand: 14.08.2021 14:12 Uhr

Ein Stück Dorf in der Großstadt - das ist für viele Menschen im Hamburger Stadtteil Lokstedt die Grelckstraße. Um die Einkaufs- und Wohnstraße noch attraktiver zu machen, will der Bezirk Eimsbüttel im Herbst einen mehrmonatigen Verkehrsversuch starten.

Einbahnstraße oder Fußgängerzone? Das ist hier die Frage. Die Grelckstraße gilt als das Herz Lokstedts. Was dem Eimsbütteler die Osterstraße und den Menschen in Hoheluft der Eppendorfer Weg, das eben ist diese schmale Straße mit Friseur, Blumenladen, Cafés, Supermärkten und einem Wochenmarkt für die Menschen in Lokstedt.

Schon lange wurde im Stadtteil diskutiert, wie der Bereich künftig aussehen soll. Dann kam der Beschluss der Bezirksversammlung Eimsbüttel: wir probieren da mal was aus. Variante 1: die Einbahnstraße. Autos, Fahrräder, Lieferverkehr - alles möglich, aber nur in eine Richtung. Variante 2: Fußgängerzone. Radfahrende sowie Anwohnerinnen und Anwohner ja, Lieferverkehr nur zu bestimmten Zeiten.

Entscheidung nach Befragung von Anwohnern

Jede Variante wird einige Monate probiert und wissenschaftlich begleitet. Nach Befragungen von Anwohnerinnen und Anwohnern sowie Gewerbetreibenden soll im Frühjahr 2022 entschieden werden, wie die Grelckstraße künftig aussehen soll. Der Verkehrsversuch soll noch im September starten.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 14.08.2021 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Mobilität S-Bahn auf der Elbbrücke über die Norderelbe in Hamburg. © IMAGO / Jannis Große Foto: Jannis Große

Engpässe im Hamburger Bahnverkehr: Kommt neue Elbbrücke?

Hamburg braucht für den wachsenden Bahnverkehr neue Gleise über die Elbe. Dazu wird nun eine Machbarkeitsstudie auf den Weg gebracht. mehr