Kinder halten ihren leuchtenden Laternen in die Höhe. Kinder ziehen in Grüppchen durch die Straßen und umklammern dabei ihre gut gefüllten Beutel, um sie an jeder Haustür erwartungsvoll vorzustrecken. © picture alliance/Felix Kästle/dpa Foto: Felix Kästle

Laternenumzüge für Kitas und Kleingruppen möglich

Stand: 06.11.2020 07:49 Uhr

Laternenumzüge werden in Hamburg in diesem Jahr nur im Kita-Rahmen und in Kleingruppen möglich sein.

Obwohl in diesem Jahr Corona-bedingt größere Laternenumzüge in Hamburg ausfallen werden, müssen Kinder wegen des Coronavirus nicht zwingend darauf verzichten. Kitas und Kleingruppen mit bis zu zehn Kindern dürfen Laternelaufen, sagte ein Sprecher der Sozialbehörde. Größere Umzüge, die als Veranstaltung von der neuen Corona-Verordnung erfasst werden, dürfen demnach nicht stattfinden.

Weitere Informationen
Eine Laterne beim Laternenumzug im Lübeck © Barbara Heuer Foto: Barbara Heuer

Sankt Martin: Warum feiern wir den Martinstag?

Mit dem 11. November verbinden wir Laternenumzüge und Gänsebraten. Doch wer war Sankt Martin? Und was bedeuten die Bräuche? (07.10.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.10.2020 | 11:12 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Schriftzug "Hamburg Süd" auf dem Gebäude der Konzernzentrale der Reederei Hamburg Süd © picture alliance / Bildagentur-online Foto: Bildagentur-online/Joko

Reederei Hamburg Süd zieht um

Das denkmalgeschützte Hochhaus wird verkauft, die Mitarbeiter müssen umziehen - wohin ist noch ungewiss. mehr

An einem Laptop wird aus dem Homeoffice gearbeitet.

Hamburger Wirtschaft kritisiert Homeoffice-Regeln

Es gibt Kritik an der Verordnung der Bundesregierung. Mehreren Wirtschaftsverbänden gehen die Pläne zu weit. mehr

Eine 92-jährige Frau fährt in der Waitzstraße in den Gegenverkehr. © TV News Kontor Foto: Screenshot

Neuer Zwischenfall in der Waitzstraße

Diesmal fuhr eine Seniorin in der falschen Richtung in die unfallträchtige Straße in Groß Flottbek. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

306 neue Corona-Fälle in Hamburg gemeldet

Der Inzidenzwert ist in der Hansestadt nach Angaben der Sozialbehörde auf 97,4 gesunken. mehr