Stand: 27.04.2018 11:51 Uhr

Landendes Flugzeug deckt wieder Dachziegel ab

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage hat ein landendes Flugzeug am Hamburger Flughafen ein Dach beschädigt. Umherfliegende Ziegel fielen am Mittwochabend in einer Nebenstraße in Alsterdorf auf zwei Autos und richteten erhebliche Schäden an. Verletzte gab es nicht.

Es waren wohl "Wirbelschleppen"

Laut Flugsicherung ist die Boeing-Maschine der arabischen Gesellschaft Emirates nicht zu tief geflogen. Genauso wenig wie die Maschine, die am vergangenen Wochenende in der Nachbarschaft ein Dach beschädigt hatte, sagte Flughafensprecherin Stefanie Harder zu NDR 90,3. In beiden Fällen herrschte offenbar nahezu Windstille. Dadurch passiere es, dass die sogenannten Wirbelschleppen, die Flugzeuge besonders bei der Landung hinter sich herziehen, häufiger bis zum Boden reichen. Zuerst hatte das "Hamburger Abendblatt" berichtet.

Wegen Bauarbeiten auf dem Vorfeld fliegen Flugzeuge zudem derzeit wesentlich häufiger als sonst über Alsterdorf. Weil ab Ende Mai eine Bahn für zwei Wochen komplett gesperrt ist, müssen dann vorübergehend alle Starts und Landungen dort erfolgen oder in Richtung Norderstedt.

Fünf Fälle pro Jahr - Airport zahlt

Die beiden beschädigten Dächer in Alsterdorf sind laut Flughafen die einzigen seit Jahresbeginn. Im Schnitt gebe es etwa fünf Fälle im Jahr, meist in Langenhorn. Der Airport übernimmt die Kosten für die Reparatur. Falls sich die Fälle häufen sollten, will der Flughafen ein eigenes Programm prüfen - ähnlich wie in Frankfurt, wo mehrere Tausend Hausdächer in der Anflugschneise besonders gesichert wurden gegen Wirbelschleppen.

Weitere Informationen

Vom Zeppelin zum Airbus: Hamburgs Flughafen

1911 entsteht auf einer grünen Wiese vor den Toren Hamburgs ein Landeplatz für Luftschiffe. Heute ist Fuhlsbüttel ein internationaler Airport mit vielen Millionen Reisenden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 27.04.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:09
Hamburg Journal
03:19
Hamburg Journal
01:57
Hamburg Journal