Stand: 11.07.2019 16:33 Uhr

Kurzzeitig Stromausfall in der Mönckebergstraße

Ein Stromausfall hat am frühen Donnerstagnachmittag vorübergehend Teile der Hamburger Innenstadt lahmgelegt. Betroffen waren die Mönckebergstraße, die Altstadt, die Neustadt und St. Georg. 420 Gewerbebetriebe und 123 Haushalte hätten keinen Strom mehr gehabt, sagte Anette Polkehn-Appel vom Stromnetz Hamburg NDR 90,3. Auch an Haltestellen der U-Bahn kam es zu Problemen - konkret an Fahrkartenautomaten, Fahrstühlen, der Beleuchtung und Rolltreppen.

Auch ein Sprecher der Europa Passage teilte mit, dass jedes Geschäft von dem Stromausfall betroffen gewesen sei. Auch Rolltreppen und Aufzüge waren demnach kurzzeitig außer Betrieb. Ein Notstromaggregats sei eingesetzt und weitere Sicherheitsmaßnahmen ergriffen worden, damit das Einkaufszentrum nicht geschlossen werden musste.

Trafo-Ausfall war Ursache

Die Versorgungsunterbrechung bestand demnach seit 14.26 Uhr. Spezialisten konnten das Problem schnell lösen. Die Hochbahn Hamburg gab auf Twitter Entwarnung.

Auch Stromnetz Hamburg bestätigte kurze Zeit später, dass der Stromausfall behoben sei. Ursache war demnach ein Trafo-Schaden im Umspannwerk Gertrudenkirchhof.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.07.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:45
Hamburg Journal
01:59
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal