Stand: 28.01.2019 06:54 Uhr

Kritik an Schulplanung in Altona und Eimsbüttel

In Altona und Eimsbüttel gibt es Widerstand gegen Planungen der Schulbehörde. Schüler und Eltern machen gegen Umbau- und Umzugspläne mobil. Lautstarker Protest wird derzeit in einem Internet-Video verbreitet: "Kleine Kinder - kleine Schule!" heißt es darin etwa als Parole.

Eine Grundschülerin der Max-Brauer-Schule in Altona bringt auf den Punkt, was Eltern und Lehrkräfte dort fordern: nämlich dass ihre Schule nicht noch größer wird. Jetzt sammeln Eltern dagegen sogar Unterschriften per Online Petition.

Kritik an Umbauplänen für Max-Brauer-Schule

Wie NDR 90,3 zuerst berichtet hatte, plant die Schulbehörde nach einem Umbau an der Max-Brauer-Schule künftig doppelt so viele Grundschüler zu unterrichten wie bisher. Sie wäre dann in fünf Jahren möglicherweise die größte Schule der Stadt.

Gelände einer Grundschule.

Max-Brauer-Schule: Kritik an Ausbauplänen

Hamburg Journal -

Der Grundschul-Teil der Max-Brauer-Schule soll von drei auf sechs Klassen erweitert werden. Doch die Schule platzt schon jetzt aus allen Nähten, meinen Kritiker.

4,7 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Die Opposition im Rathaus fordert wegen der wachsenden Schülerzahlen schon länger einen neuen Schulentwicklungsplan. Die CDU-Schulexpertin Birgit Stöver kritisiert, dass die Bauplanung derzeit an den Schülern und Eltern vorbei gemacht werde.

Eimsbüttler Schüler sollen nach Altona ausweichen

Am Emilie-Wüstenfeld-Gymnasium in Eimsbüttel sammeln Schüler selbst Protest-Unterschriften. Zum nächsten Schuljahr sollen dort die Jahrgänge acht bis zwölf umziehen, weil ihre Schule saniert wird. Als Ausweichquartier dient eine ehemalige Berufsschule - neben der Kurt-Tucholsky-Schule in Altona. Das sei zu weit, sagen Eltern und Schüler und schlagen eine näher gelegene Gewerbeschule als Übergangslösung vor.

Die Schulbehörde erklärte, das gehe nicht, weil dort erst aufwendig umbebaut werden müsste. Auch hätte der Elternrat ihren Plänen ursprünglich zugestimmt, wundert man sich in der Schulbehörde.

Weitere Informationen

Untersuchung: Inklusion in Hamburg auf gutem Weg

Eine von der Bürgerschaft in Auftrag gegebene Untersuchung zur Umsetzung der Inklusion in Hamburg liegt vor. Demnach sind die Schulen auf einem guten Weg - es gibt aber Verbesserungsbedarf. (11.01.2019) mehr

Max-Brauer-Schule: Eltern gegen Ausbaupläne

Die Hamburger Schulbehörde möchte den Grundschul-Teil der renommierten Max-Brauer-Schule deutlich vergrößern. Die Pläne sorgen bei Eltern und Lehrern der Schule für großen Unmut. (17.12.2018) mehr

Opposition fordert neuen Schulentwicklungsplan

Ist Hamburg ausreichend auf wachsende Schülerzahlen vorbereitet? Die Opposition im Rathaus sagt Nein und fordert dringend einen neuen Schulentwicklungsplan von Senator Ties Rabe. (03.12.2018) mehr

Sieben neue Schulen für Hamburg

Neue Wohnungen und wachsende Schülerzahlen: Schulsenator Ties Rabe hat die Gründung von sieben neuen Schulen in Hamburg angekündigt. Sie werden im Westen und Süden der Stadt gebaut. (27.03.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 28.01.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

00:32
Hamburg Journal 18.00

Prozess wegen Bandendiebstahls gestartet

20.02.2019 18:00 Uhr
Hamburg Journal 18.00
00:37
Hamburg Journal 18.00

Hamburger Steuereinnahmen legen zu

20.02.2019 18:00 Uhr
Hamburg Journal 18.00
02:13
Hamburg Journal

Hamburg will Pflegebedürftige entlasten

19.02.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal