Das Kreuzfahrtschiff "Queen Mary 2" im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Kreuzfahrten: Hamburg erwartet 2022 Rekord bei Schiffsanläufen

Stand: 02.11.2021 06:22 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie hat Hamburg seine Spitzenposition unter den deutschen Kreuzfahrthäfen verloren. Im kommenden Jahr aber rechnet die städtische Kreuzfahrtgesellschaft Cruise Gate Hamburg mit einem Rekord.

Rund 300 Anläufe von Kreuzfahrtschiffen sind für 2022 angemeldet. Allein die "Queen Mary 2" wird Hamburg etwa zehn Mal anlaufen. Der bisherige Rekord bei den Schiffsanläufen lag bei gut 200 - das war 2018. Bei der Zahl der Passagiere und Passagierinnen im kommenden Jahr ist Simone Maraschi, der Chef von Cruise Gate Hamburg, aber noch vorsichtig. Derzeit werden auf den meisten Schiffen nicht alle Betten belegt. So soll sichergestellt werden, dass es an Bord nicht zu voll wird.

2022 mit Hafengeburtstag und Cruise Days

Für 2022 planen die Reedereien nach fast zwei Jahren Pause wieder mit zwei Großereignissen: mit dem Hafengeburtstag Hamburg im Mai und mit den Cruise Days im August. Dann werden gleichzeitig so viele Kreuzfahrtschiffe in der Stadt erwartet, dass die Liegeplätze knapp werden.

Kiel überholt Hamburg in diesem Jahr

In diesem Jahr hat die Kreuzfahrtsaison in Hamburg später als in anderen deutschen Häfen begonnen, nachdem die Hansestadt vergleichsweise lange strenge Corona-Regeln hatte. Laut Maraschi sind deshalb viele Reedereien nach Warnemünde oder nach Kiel ausgewichen. Kiel hat Hamburg bei den Passagierzahlen 2021 überholt.

Weitere Informationen
Die "Hanseatic Nature" liegt am Kreuzfahrtterminal in Altona. © NDR Foto: Screenshot

Nach Corona-Pause startet erste Kreuzfahrt ab Hamburg

Erstmals nach langer Zeit gehen in Hamburg wieder Gäste an Bord eines Kreuzfahrtschiffs. Die "Hanseatic nature" ist Richtung Norwegen gestartet. (15.06.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.11.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

An der Klinke der Zimmertür einer Jugendlichen hängt ein Mund-Nasen-Schutz. (Symbolfoto) © picture alliance / ROBIN UTRECHT

Positiver Corona-Test bei sich oder im Umfeld: Was nun?

Ein Überblick der Regeln zu Quarantäne, Isolation und Freitesten, die laut Sozialbehörde derzeit in Hamburg gelten. mehr