Stand: 15.06.2019 08:40 Uhr

Personal-Untergrenzen in der Pflege sind sinnvoll

von Jörn Straehler-Pohl

Die Hamburger Krankenhäuser schlagen Alarm. Grund dafür sind die neuen Personal-Untergrenzen in der Pflege. Die Kliniken sagen, dass diese neuen Regeln dazu führen könnten, dass bald ganze Stationen geschlossen werden müssen, weil es nicht genug Pflegekräfte gibt. Jörn Straehler-Pohl kommentiert.

Bild vergrößern
NDR 90,3 Redakteur Jörn Straehler-Pohl kommentiert die Personal-Untergrenzen für Pflegekräfte in Krankenhäusern.

Es ist die alte Leier von Arbeitgebern. Egal ob es um den Mindestlohn geht oder wie jetzt um die Personal-Untergrenzen: Immer die gleichen Warnungen, dass die Unternehmen - in diesem Fall die Krankenhäuser - damit überfordert werden. Mich ärgert das maßlos. Denn damit sagen die Kliniken eigentlich nichts anderes, als dass ihnen die Gesundheit ihrer Pflegekräfte im Zweifel egal ist. Weil sie im Zweifel noch mehr arbeiten und sich um noch mehr Patienten kümmern müssen.

Personal-Untergrenzen schützen Pflegekräfte und Patienten

Die Politik ist in diesem Fall klüger als die Unternehmen. Denn sie schützt mit den Personal-Untergrenzen die Pflegekräfte vor andauernder Überforderung und damit die Patienten vor schlechter Versorgung. Und langfristig hilft die Politik damit auch den Krankenhäusern. Weil der Ruf der Pflege besser wird und sich hoffentlich mehr junge Menschen für den Beruf interessieren. Und Pflegekräfte häufiger bis zur Rente in ihrem Job arbeiten können.

Längere Wartezeiten für Patienten

Natürlich gibt es aber auch einen Haken. Denn die Untergrenzen bedeuten tatsächlich, dass Betten gesperrt werden müssen und Patienten länger auf einen Krankenhaustermin warten müssen, wenn nicht genügend Pflegekräfte auf Station sind - nicht bei Notfällen, aber bei planbaren Operationen. Doch das ist allemal besser, als überforderte und ausgebrannte Pflegekräfte, die keine Zeit mehr haben für ihre Patienten.

Weitere Informationen

Pflege-Untergrenzen in Kliniken zeigen Wirkung

Hamburg gibt als erstes Bundesland Auskunft darüber, was die neuen Vorgaben zu Personal-Untergrenzen in der Klinik-Pflege bringen: 90 Prozent der Kliniken halten sich daran. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Der Hamburg-Kommentar | 15.06.2019 | 08:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:14
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal
02:25
Hamburg Journal