Stand: 24.08.2019 08:40 Uhr

"Landstrom muss billiger werden"

von Markus Lobsien

Diese Woche hat die Umweltorganisation NABU das Kreuzfahrtranking veröffentlicht. Nur 12 von 89 Schiffen wurden positiv bewertet. Punktabzüge gab es zum Beispiel für fehlende Landstromnutzung. Ein Kommentar von Markus Lobsien.

Die Stadt Hamburg verkauft Ihnen gerne unseren Hafen als Hochburg des Landstromanschlusses. Das ist der Hafen nicht. Ja, wir haben einen Anschluss in Altona, das ist an sich schon mal gut. Die "AIDAsol" bekommt dort rund 20 mal im Jahr Strom vom Land. Demnächst wohl auch die "Europa 2" von Hapag LloydCruises. Das ist es für Hamburg in Sachen Landstrom.

NDR 90,3 Kreuzfahrt-Experte Markus Lobsien  Foto: NDR/Screenshot

Kommentar: Warum Landstrom billiger werden muss

NDR 90,3 - Der Hamburg-Kommentar -

Der NABU hat in Hamburg sein Kreuzfahrtranking präsentiert. Darin wurden nur 12 von 89 Schiffen positiv bewertet. Punktabzüge gab es zum Beispiel für fehlende Landstromnutzung. Markus Lobsien kommentiert.

2,6 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Keine zukunftsfähige Technik

Bild vergrößern
Die "AIDAsol" wird in Hamburg-Altona mit einer Landstromanlage versorgt.

Da bauen sie sich vor einigen Jahren ein nagelneues, gut ausgestattetes Terminal. Auf Steinwerder. Ohne Landstromanschluss. Damals hieß es: Das sei keine zukunftsfähige Technik, der Strom zu teuer für die Reeder. Welch eine Fehleinschätzung. Nun haben wir den Salat. Da läuft etwa eine "MSC Preciosa" mit 3.500 Gästen an Bord Steinwerder an - sie hat einen Landstromanschluss. Hamburg am Kai dort eben nicht.

Hamburg ist nicht vorbereitet

Und für den Kai in Altona sind diese Megaschiffe zu lang und breit - alle lassen auf Steinwerder den Diesel laufen, der immerhin oft gereinigt wird. Aber besser wäre: Motor aus. Stecker rein.

Der Hafen und Landstrom für die Kreuzfahrt? Momentan wie eine wackelige Ehe. Ich hoffe noch auf eine Versöhnung und gute Lösung, die nicht nur aus Wenn und Aber besteht. Vielleicht gelingt es, wenn endlich der Landstrom billiger und dadurch für Reedereien attraktiver wird. Viele Kreuzfahrtunternehmen wären darauf vorbereitet. Die Stadt Hamburg momentan noch nicht.

Weitere Informationen

NABU-Ranking: Kreuzfahrten werden kaum sauberer

Der NABU hat in Hamburg sein Kreuzfahrtranking präsentiert. Demnach hat die Branche 2018 zwar kleine Fortschritte bei der Luftreinhaltung gemacht. Aktuell steigt die Klimabelastung dennoch an. (22.08.2019) mehr

Neuer Klimaplan für Hamburg bis zum Jahresende

Bis Ende 2019 will Hamburgs Umweltsenator Kerstan einen neuen Klimaplan vorlegen. Alle Behörden sollen in die Pflicht genommen und die Regeln für die Kreuzfahrt verschärft werden. (15.08.2019) mehr

LNG bei Schiffen: Jahrzehnte bis Umstellung

Flüssiggas in der Schifffahrt? Bis zu einer umfangreichen Umstellung auf klimafreundliche Antriebe dauere es noch Jahrzehnte, meint der wichtigste Branchenverband. (18.06.2019) mehr

Keine mobilen Stromgeneratoren im Hafen

Für den Hamburger Hafen wird der Senat nicht wie geplant mobile Stromgeneratoren anschaffen. Sie sollten dazu führen, dass Schiffe während der Liegezeit ihre Dieselmotoren ausschalten können. (04.06.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Der Hamburg-Kommentar | 24.08.2019 | 08:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

04:36
Hamburg Journal
02:30
Hamburg Journal
02:35
Hamburg Journal