Stand: 04.03.2020 20:53 Uhr

Im Einsatz verletzter Hamburger Polizist ist tot

Der Hamburger Zielfahnder, den ein flüchtiger Straftäter vor gut einer Woche lebensgefährlich verletzt hat, ist am Mittwoch in den frühen Morgenstunden gestorben. Das bestätigte die Polizei und schrieb auf Twitter: "Wir sind erschüttert und traurig". Der Beamte hinterlässt zwei Kinder im Alter von 18 und vier Jahren.

Lebensgefährlich verletzt

Laut Polizei wollte ein anderer Beamter in der vergangenen Woche einen per Haftbefehl gesuchten 29-Jährigen verhaften. Zielfahnder hatten den mehrfach verurteilten Straftäter in seinem Auto im Hamburger Stadtteil Lurup ausgemacht. Dort stand er mit seinem Wagen an einer Bushaltestelle.

Als der Polizist in den Wagen stieg, gab der Gesuchte Gas, steuerte seinen Wagen in den Gegenverkehr und prallte in den Wagen des heute verstorbenen Zielfahnders. Mit durchgetretenem Gas schob er den Wagen noch elf Meter vor sich her. Der Zielfahnder wurde lebengefährlich verletzt.

Haftbefehl beantragt

Am Mittwoch hat nun die Hamburger Staatsanwaltschaft gegen den 29-jährigen Fahrer Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge beantragt.

Weitere Informationen
Bei einem Festnahmeversuch rammt ein Autofahrer ein ziviles Polizeiauto. © TNN Foto: Screenshot

Polizist bei Festnahme in Lurup schwer verletzt

Ein Zivilfahnder der Polizei ist bei einer Festnahme am Dienstagabend in Lurup schwer verletzt worden. Zusammen mit einem Kollegen wollte er einen per Haftbefehl gesuchten Straftäter festnehmen. (26.02.2020) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.03.2020 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher trägt in der Bürgerschaft eine Maske. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Tschentscher rechnet mit Verlängerung des Lockdowns

Hamburgs Bürgermeister hält eine weitere Verlängerung der strengen Corona-Maßnahmen für wahrscheinlich. mehr

Einsatzkräfte des Kampfmittelräumdienstes erkunden das Gelände auf einer Baustelle, auf der eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt wurde. © picture alliance/dpa | Bodo Marks

Fliegerbombe auf dem Heiligengeistfeld entschärft

Am späten Mittwochabend wurde der Blindgänger unschädlich gemacht. Hunderte Menschen mussten vorübergehend ihre Wohnungen verlassen. mehr

Segler Boris Herrmann an Bord seines Bootes Seaexplorer © Pierre Bouras / Team Malizia

Vendée Globe: Herrmann von Kollision dramatisch ausgebremst

Der Hamburger Skipper kollidierte bei der Solo-Weltumseglung kurz vor dem Ziel mit einem Fischerboot - das Ende aller Podestträume. mehr

Fachkräfte arbeiten im Airbus-Werk Finkenwerder in Hamburg an Flugzeugen der A320-Familie. © dpa Foto: Maurizio Gambarini

Corona-Fälle bei Airbus: Virus-Mutation nachgewiesen

Die Corona-Mutation ist nun auch in Hamburg angekommen. Zum ersten Mal wurden zwei Fälle nachgewiesen, bei denen keine Reisenden betroffen waren. mehr