Stand: 04.04.2020 11:24 Uhr  - Hamburg Journal

Homeschooling: Überlastung und neue Chance

Deutsch, Mathematik und Chemie am Küchentisch - das ist in der Corona-Krise in Hamburger Haushalten Alltag - auch bei Silvia Wehde aus Wellingsbüttel. Seit inzwischen drei Wochen kommen die Schulaufgaben ihrer drei Söhne per E-Mail. Die Alleinerziehende, eigentlich Sachbearbeiterin von Beruf, wird zur Ersatzlehrerin für ihre Jungs im Alter von 10, 14 und 16 Jahren.

"Riesenbelastung"

Für Silvia Wehde ist das nicht einfach. "Es ist eine Riesenbelastung, Schule zu Hause zu leben. Ich finde, Eltern sind keine Aushilfspädagogen", sagt sie. Schule zu Hause, Homeoffice, Haushalt - und die Kinder nebenbei noch bei Laune halten. Viele Eltern sind derzeit überlastet. Das ist ein Ergebnis einer Online-Umfrage der Elternkammer Hamburg. Die Frage an die Eltern war, wie das Lernen zu Hause läuft. Mehr als 20.000 Eltern machten mit. "Wir stellen fest, dass viele Eltern angeben, wie sehr sie das Lernen zu Hause nervlich und emotional belastet", sagt Antje Müller von der Elternkammer. Gleichzeitig wertschätzten die befragten Eltern, wieviel Mühe sich die Lehrer damit geben, ihre Schüler aus der Ferne zu unterrichten.

Eine Late-Night-Show für Schüler

Bild vergrößern
Schulleiter Lengwenus will seine Schüler mit einer Late-Night-Show erreichen.

Tatsächlich lassen sich Lehrer, Lehrerinnen und Schulen einiges einfallen, wie sie ihre Schüler digital erreichen können. An der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg in Hamburg-Dulsberg versuchen das Schulleiter Björn Lengwenus und seine Kollegen das mit einer eigenen Show bei YouTube, der "Dulsberg Late Night". Der Schulleiter sucht in der Show das direkte Gespräch mit seinen 1.600 Schülern - und telefoniert mit vielen von ihnen. "Wir haben überlegt, wir müssen etwas schaffen, um auch in dieser Zeit als Schule zusammenzuwachsen", erklärt Lengwenus. Gleichzeitig setzt die Schule am Alten Teichweg aber auch auf Papier. Studenten bringen Lernpakete zu den Familien nach Hause, um auch die Schüler und Schülerinnen zu erreichen, die nicht so gut mit Laptops und W-LAN-Verbindungen ausgestattet sind.

Digitalisierung als Chance

Das digitale Lernen derzeit ist laut Andreas Hedrich, Medienpädagoge Universität Hamburg, auch "eine große Chance, für Schulen und Lehrkräfte, zu entdecken, wo die Chancen von Digitalisierungsprozessen sind. Damit ist nicht nur gemeint, Aufgaben per E-Mail an die Schülerinnen und Schüler zu verschicken, sondern auch Themen neu aufzubauen, Lernplattformen zu nutzen", betont Hedrich. Um da weiter zu kommen dürften Schulen neuerdings ihre Laptops ausleihen, betont Hamburgs Schulsenator Ties Rabe (SPD). Das sei vorher nicht erlaubt gewesen.

Durchhalten - aber wie lange?

Trotzdem, die Meisten sehnen sich wohl nach dem direkten Kontakt. Silvia Wehdes Sohn Yakez geht in die zehnte Klasse der Irena-Sendler-Schule. Er vermisse es sehr, mit den Freunden in den Pausen zu quatschen, betont er. Wie lange er und alle anderen noch durchhalten müssen, ist nicht klar. Mindestens bis zum 19. April bleiben die Schulen geschlossen.

Weitere Informationen

Mikado Extra sagt Tschüs und Danke fürs Zuhören!

Wegen der Schulausfälle in der Corona-Zeit hat der NDR monatelang täglich Sondersendungen für Kinder gesendet - viele könnt ihr noch nachhören. Nun sagen wir Tschüs und vielen Dank! mehr

Corona-Blues: Koch- und Basteltipps für Kinder

Seit Wochen müssen Schul- und Kindergartenkinder wegen der Corona-Pandemie Zuhause bleiben. Da kommt schnell Langeweile auf. Diese Tipps können gegen den Lagerkoller helfen. mehr

Digitaler Schulunterricht in Zeiten von Corona

Klassenräume bleiben in diesen Tagen leer, der Unterricht wird auf digitalen Arbeits- und Kommunikationsplattformen durchgeführt. Doch Schüler, Eltern und Lehrer stoßen auf Schwierigkeiten. (02.04.2020) mehr

Coronavirus in Hamburg: Nachrichten und Hintergründe

Wie geht es Hamburg mit der Corona-Pandemie? Welche Beschränkungen gibt es, welche Lockerungen? Hier finden Sie die aktuellen Zahlen, Nachrichten, Videos und Hintergründe. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 03.04.2020 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:36
Hamburg Journal
02:19
Hamburg Journal
01:32
Hamburg Journal