Stand: 17.03.2019 13:47 Uhr

Helgoland-Katamaran: Saisonstart erst Dienstag

Der Helgoland-Katamaran "Halunder Jet" hat seinen Start in die neue Saison verschieben müssen. Eigentlich hätte das Schiff am Sonnabendmorgen von den Hamburger Landungsbrücken aus über Wedel und Cuxhaven zur Felseninsel starten sollen. Doch die Fahrt fiel aus. Die 2018 fertiggestellte Fähre war zuvor für einen jährlichen Check in einer Hamburger Werft. Viele Fahrgäste erfuhren erst am Anleger von der Verschiebung.

Keine Fahrt vor Dienstag

Die Arbeiten hätten nicht rechtzeitig abgeschlossen werden können, sagte die Geschäftsführerin der Förde-Reederei Seetouristik, Birte Dettmers, der Deutschen Presse-Agentur. Passagiere des "Halunder Jets" müssen sich noch bis Dienstag gedulden. Denn auch die Fahrten am Sonntag und Montag wurden wegen der schlechten Wettervorhersage gestrichen. Eigentlich sollte die Saison in diesem Jahr deutlich früher beginnen - anders als sonst um Ostern herum. Die Reederei will testen, wie die Gäste das zusätzliche Angebot zur frühen Jahreszeit annehmen.

97.000 Fahrgäste im ersten Jahr

Der 17 Millionen Euro teure und 56 Meter lange "Halunder Jet" hatte seinen Vorgänger gleichen Namens im Frühjahr 2018 abgelöst. Etwa 97.000 Fahrgäste nutzten den neuen Katamaran in seiner ersten Saison, die Anfang November 2018 offiziell endete. Der Katamaran war damals auf den Philippinen gebaut und dann nach Hamburg überführt worden.

Eine Entdeckungsreise in Bildern

Weitere Informationen

Neuer Helgoland-Katamaran kommt nach Hamburg

Der neue Helgoland-Katamaran der Reederei FRS kommt im April nach Hamburg. Er ersetzt den "Halunder Jet", der bis 2017 auf der Strecke Hamburg-Cuxhaven-Helgoland fuhr. (07.03.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.03.2019 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

03:06
Hamburg Journal
02:10
Hamburg Journal
03:00
Hamburg Journal