Stand: 15.01.2020 06:50 Uhr

Hauptbahnhof bekommt bald fünf neue Zugänge

Menschen warten am Hamburger Hauptbahnhof auf S-Bahn © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks
Rund 500.000 Menschen täglich nutzen den Hamburger Hauptbahnhof.

Es ist nur eine Übergangslösung, bis Deutschlands meistgenutzter Bahnhof in zehn Jahren massiv vergrößert wird, doch sie ist angesichts der Fahrgast-Massen notwendig: Der Hamburger Hauptbahnhof bekommt innerhalb von zwei Jahren zusätzliche Treppen zu den Bahnsteigen. Im Verkehrsausschuss der Bürgerschaft stellte die Deutsche Bahn am Dienstagabend fünf geplante Zugänge im Süden des Bahnhofs vor, die auf fast alle Bahnsteige führen.

"Es sind Provisorien"

"Es sind tatsächlich Provisorien, um erst mal den Verkehrsfluss zu fördern. Insgesamt sind es fünf Treppen", sagte Alexander Schlüsselburg von DB Station und Service. Sie führen zu den Gleisen 3 und 4 der S-Bahn und zu den Bahnsteigen 5/6 , 7/8, 11/12 und 13/14, dem ICE-Bahnsteig und können in zehn Jahren bei der Vergrößerung des Hauptbahnhofs um 15 Meter verschoben werden.

Sie sind 2,40 bis 4 Meter breit - und nicht als Rolltreppen in Betrieb. Von den Bahnsteigen führen sie außerhalb des Bahnhofsdachs auf die Steintorbrücke.

Es drohen Einschränkungen im Zugverkehr

Schon Ende nächsten Jahres soll der Bau fertig sein, doch er behindert den Zugverkehr: "Wir versuchen natürlich vor allen Dingen in den nächtlichen Sperrpausen zu bauen", sagte Schlüsselburg. "Nichtsdestotrotz werden aber auch kurze knackige Sperrzeiten geprüft, um schneller bauen zu können."

Die Abgeordneten im Ausschuss begrüßten die Zusatztreppen, mahnten aber: Das ersetze nicht die spätere Vergrößerung des Hauptbahnhofs um 70 Meter.

Weitere Informationen
Ein ICE verlässt  in Hamburg den Hauptbahnhof. © dpa - Bildfunk Foto: Axel Heimken

Neuer S-Bahn-Tunnel? Viel Zustimmung in Hamburg

Das Bundesverkehrsministerium hat einen neuen S-Bahn-Tunnel unter dem Hauptbahnhof vorgeschlagen. In der Hamburger Politik wird die Idee überwiegend begrüßt, auch der Verkehrssenator ist dafür. (15.12.2019) mehr

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) und Ronald Pofalla, Vorstand Infrastruktur der Deutsche Bahn AG, bei einem Presserundgang im Hamburger Hauptbahnhof. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Hamburger Hauptbahnhof soll erweitert werden

Eine halbe Million Menschen täglich: Der Hamburger Hauptbahnhof ist häufig überfüllt. Entlastung soll langfristig eine Erweiterung bringen. Kurzfristig sollen Aufbauten entfernt werden. (18.10.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.01.2020 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Demonstrierende mit einem leuchtenden Banner. © NDR Foto: Ingmar Schmidt

Mindestens 2.000 bei G20-Demo in Innenstadt

Sie wollten nach ihren Angaben Solidarität mit den Angeklagten im G20-Rondenbarg-Prozess zeigen, der diese Woche begonnen hat. mehr

Die Hannoveraner jubeln, die Hamburger sind enttäuscht. © WITTERS Foto: Valeria Witters

Hannover 96 verschärft HSV-Krise

Nach der dritten Niederlage in Serie ist der HSV auf Platz vier der Zweitliga-Tabelle abgerutscht. 96 gelang der erste Auswärtssieg. mehr

Daniel-Kofi Kyereh (St. Pauli), Benjamin Kessel (Braunschweig) im Zweikampf. © WITTERS Foto: LeonieHorky

Eintracht Braunschweig vergrößert St. Paulis Sorgen

Mit dem dritten Saisonsieg haben sich die Niedersachsen von den Abstiegsrängen abgesetzt. Die Hamburger sind weiter Vorletzter. mehr

Bei einer Frau wird ein Abstrich mit einem langen Wattestäbchen in der Nase gemacht. © pathermedia Foto: ryanking999

347 neue Corona-Fälle in Hamburg

Das sind 47 Neuinfektionen mehr, als am Sonnabend vor einer Woche gemeldet worden waren. Im Vergleich zum Freitag sank die Zahl um 149. mehr