Stand: 20.11.2019 15:36 Uhr  - NDR 90,3

Hamburger CDU stellt Pläne für MetroTram vor

Bild vergrößern
Die CDU schlägt eine MetroTram für den Hamburger Westen vor, die so aussehen könnte.

Die Hamburger CDU hat am Mittwoch ihre Pläne für eine Straßenbahn im Westen der Hansestadt vorgestellt. CDU-Bürgermeisterkandidat Marcus Weinberg sagte, die Menschen dort könnten nicht 20 Jahre auf die neue S32 warten, die der Senat plant.

Zwei Linien vorgeschlagen

Die CDU will zwei verschiedene Linien zwischen Schenefeld und dem Altonaer Bahnhof bauen. Linie 1 verläuft demnach über Rugenbarg, Trabrennbahn und Holstenstraße, Linie 2 über das Elbe-Einkaufszentrum, die S-Bahnstation Othmarschen und das Altonaer Rathaus. Die Kosten dafür schätzt Weinberg auf 520 Millionen Euro - inklusive der notwendigen Betriebshöfe. Damit koste die Straßenbahn nur ein Zehntel der geplanten neuen S-Bahn-Linie 32, sagte Weinberg.

Bahn fasst so viele Fahrgäste wie sechs Busse

Die MetroTramAltona - wie die CDU die Straßenbahn nennt - fasse so viele Fahrgäste wie sechs Busse. Weil so fast alle der knapp 30 Buslinien im Westen Hamburgs ersetzt würden, könnten sich Anwohner auf bessere Luft und weniger Straßenlärm freuen.

Die Initiative "Pro-Stadtbahn-Hamburg" unterstützt die Pläne der CDU. Kritik, in der Stadt sei dafür kein Platz, weist Initiativen-Sprecher Jens Ode zurück: Wo ein Bus Platz habe, könne auch eine Straßenbahn fahren, so Ode.

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 20.11.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:34
Hamburg Journal
03:25
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal