Das Hamburger Rathaus. © picture alliance / Eibner-Pressefoto
Das Hamburger Rathaus. © picture alliance / Eibner-Pressefoto
Das Hamburger Rathaus. © picture alliance / Eibner-Pressefoto
AUDIO: Geheimtreffen mit Kimaaktivisten in Hamburg (1 Min)

Hamburg: Gespräche mit radikalen Klimaschützern im Rathaus

Stand: 21.03.2023 20:38 Uhr

Hamburg könnte erst einmal von größeren Aktionen radikaler Klimaschützerinnen und Klimaschützer verschont bleiben. Darauf deutet nach Informationen von NDR 90,3 ein Geheimtreffen von SPD und Grünen mit Vertretern und Vertreterinnen der "Letzten Generation" hin, das am Dienstag im Hamburger Rathaus stattgefunden hat.

Erst vor wenigen Wochen hatte die "Letzte Generation" Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) ein Ultimatum gestellt. Sollte er ihre Forderungen nicht unterstützen, würden die radikalen Klimaaktivistinnen und -aktivisten "für eine maximale Störung der Öffentlichen Ordnung" sorgen.

Inhalte des Gesprächs unklar

Tschentscher hatte das strikt zurückgewiesen. Trotzdem wollte sich dann auch die SPD-Fraktion im Rathaus auf ein Gespräch mit den Aktivistinnen und Aktivisten einlassen. Worüber genau gesprochen wurde, dazu schweigen sich alle Teilnehmenden weitgehend aus.

Es soll wohl ein weiteres Treffen geben

Allerdings wollen sich SPD und Grüne demnächst wohl erneut mit Vertreterinnen und Vertretern der "Letzten Generation" treffen. Das deutet darauf hin, dass die Klimaktivistinnen und -aktivisten ihren Protest in Hamburg erst einmal nicht weiter eskalieren lassen wollen. Denn ansonsten hätten SPD und Grüne wohl kaum einem weiteren Treffen zugestimmt.

Für die Wortwahl entschuldigt

Vor einigen Tagen hatten radikale Aktivistinnen in der Hamburger Kunsthalle vor dem berühmten Gemälde von Caspar David Friedrich protestiert - ohne Schaden anzurichten. Außerdem hatte sich die Gruppe für ihre Wortwahl in dem Schreiben an den Bürgermeister entschuldigt.

Weitere Informationen
Zwei Unterstützerinnen der Letzten Generation in roten Warnwesten bei einer Protestaktion in der Hamburger Kunsthalle. © NDR Foto: Franziska Storch

Hamburger Kunsthalle war auf Protestaktion vorbereitet

Vorm Gemälde "Wanderer über dem Nebelmeer" gab es eine Protestaktion zum Klimachutz. Der Kunsthallen-Chef hat Verständnis für solche Aktionen. (21.03.2023) mehr

Jörn Straehler-Pohl © NDR Foto: screenshot/Finn Kessler

Kommentar: Mit der Letzten Generation im Gespräch bleiben

Auf die politische Dummheit der Letzten Generation braucht es eine kluge Antwort, meint Jörn Straehler-Pohl im Kommentar. mehr

Umweltaktivisten der "Letzten Generation" haben sich auf der Straße festgeklebt. Detailaufnahme der Hände © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar Foto: Sachelle Babbar

Polizei bereitet sich auf Aktionen der "Letzten Generation" vor

Die Gruppe droht mit einer "maximalen Störung der öffentlichen Ordnung", falls Hamburgs Bürgermeister nicht auf ihre Forderungen eingeht. (09.03.2023) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.03.2023 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Mann fährt mit einem E-Tretroller auf der Straße. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild/Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen

E-Scooter: Nutzerzahlen steigen in Hamburg weiter an

Seit fünf Jahren gehören die elektrischen Leih-Roller zum Straßenbild Hamburgs. Und immer mehr Menschen nutzen sie offenbar. mehr