Stand: 17.01.2019 11:03 Uhr

Hafencity bekommt neues Kreuzfahrtterminal

Bild vergrößern
In der Nähe des Wohnturms auf dem Baakenhöft sollen kleinere Kreuzfahrtschiffe anlegen.

In der Hamburger Hafencity soll im kommenden Jahr ein provisorisches viertes Kreuzfahrtterminal entstehen. 300 Meter vom jetzigen Hafencity-Terminal entfernt können dann Luxusliner festmachen - in der Nähe des futuristischen Wohnturms auf dem Baakenhöft. Der Chef der städtischen Hafencity-Gesellschaft, Jürgen Bruns-Berentelg, sagte: "Das Kreuzfahrtgeschäft läuft ja in Hamburg sehr gut. Da wir dort eine Kaimauer haben, die etwa 230 Meter lang ist, kann man dort kleinere und mittelgroße Kreuzfahrtschiffe anlegen lassen." Ein Problem ist aber die Verschlickung. Die Elbe ist dort flach.

Kritik vom NABU

Die Umweltschützer vom NABU Hamburg kritisierten die Pläne. "Während straßenseitig versucht wird, mit Fahrverboten die Stickoxidgrenzwerte einzuhalten, erhöhen sich durch ein viertes Kreuzfahrtterminal die Belastungen von der Wasserseite", meint Sprecher Malte Siegert. "Es wird so noch unwahrscheinlicher, die bereits bestehende lokale Belastung durch Stickoxide, aber auch durch Feinstaub, Ruß und Schwefeldioxid effektiv zu reduzieren."

Sports-Dome soll doch noch gebaut werden

Bild vergrößern
So sahen die ursprünglichen Pläne für den Sports-Dome aus.

Nach Informationen von NDR 90,3 soll in der Hafencity außerdem doch noch der sogenannte Sports-Dome gebaut werden. Zwei Jahre lang lag die geplante Halle für Abenteuersport auf Eis, weil Geld fehlte. Eigentlich sollte der Sports-Dome in diesem Jahr eröffnet werden. Die Investoren versprachen ein 25 Meter tiefes Tauchbecken, eine Eis-Kletterwand und eine stehende Welle zum Surfen. Dann ging der Sponsor Care-Energy insolvent.

Einige Sportarten fallen weg

Nun gibt es ein zweites Leben für das 45 Millionen Euro teure Privatprojekt. Bruns-Berentelg: "Der Sports-Dome hat einen neuen Investor. Er wird etwas umgeplant werden, wird aber hoffentlich nächstes Jahr die Baugenehmigung bekommen können." Spätestens 2022 soll die Abenteuersporthalle fertig werden. Allerdings fallen einige der geplanten Sportarten weg.

 

Weitere Informationen

Die Hafencity wächst über sich hinaus

In der Hamburger Hafencity kommen in diesem Jahr viele Bauprojekte voran. Aber der Blick der Stadtplaner richtet sich schon auf die angrenzenden Gebiete wie Billebogen und Kleiner Grasbrook. (16.01.2019) mehr

"Elbdome": Neue Halle an den Elbbrücken geplant

An den Elbbrücken soll das nächste große Bauprojekt entstehen: Die Mehrzweckhalle "Elbdome" mit bis zu 9.000 Plätzen könnte neben dem "Elbtower" gebaut werden. Eine neue Heimat für zwei Vereine? (14.01.2019) mehr

Hamburgs Vorzeigeviertel: Die Hafencity

Die Hansestadt kehrt zurück an die Elbe: Mit dem Bau der Hafencity entsteht zwischen Grasbrook und Elbbrücken ein neuer Stadtteil mit hochmodernen Gebäuden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.01.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:10
Hamburg Journal
02:29
Hamburg Journal
02:38
Hamburg Journal