Stand: 26.06.2019 19:38 Uhr

Grundsteinlegung für Center für Maritime Logistik

Das Fraunhofer Institut für maritime Logistik und Dienstleistungen zieht in den Harburger Binnenhafen. Am Mittwoch wurde am Lotsekai der Grundstein für einen Neubau gelegt. Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) nahm an der Grundsteinlegung teil.

Wasserlage ist für Forscher wichtig

Es sollte unbedingt ein Wassergrundstück sein, denn im Center für Maritime Logistik (CML), erforschen die Wissenschaftler Innovationen für Häfen und Schifffahrt. Die Forscher hoffen, von einem direkten Wasserzugang zu profitieren, weil durch eine Pontonanlage umgehend die praktische Umsetzung von Forschungsergebnissen erprobt werden kann.

Viel Platz für Labore und Werkstätten

Der Neubau in hanseatischer Backsteinoptik bietet viel Platz für Labore, Werkstätten und Büros. Insgesamt stehen den Mitarbeitern des CML 2.400 Quadratmeter zur Verfügung. Die Flure in dem neuen, achtstöckigen Gebäude direkt nebend der Fischhalle sind nicht gerade, sondern verlaufen im Kreis.

Die Kosten belaufen sich auf 20 Millionen Euro, die Hälfte stammt aus Mitteln der Europäischen Union. 5 Millionen Euro gibt die Stadt Hamburg dazu, die anderen 5 Millionen Euro die Fraunhofer Gesellschaft.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.06.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

01:55
Hamburg Journal
02:07
Hamburg Journal
02:01
Hamburg Journal