Ein Schild "Parkscheinautomat" steht in einem Gebiet mit Bewohnerparken in Hamburg © NDR Foto: Alexander Heinz

Fünf neue Bewohnerparkzonen in Eimsbüttel

Stand: 04.08.2022 16:59 Uhr

Zu wenig Parkplätze - dieses Problem gibt es in vielen zentralen Stadtteilen. Hamburg richtet jetzt fünf weitere Bewohnerparkzonen ein, diesmal in Eimsbüttel rund um die Osterstraße. Ab dem 12. September brauchen Anwohnerinnen und Anwohner dort einen entsprechenden Parkausweis.

Die Suche nach einem Parkplatz kostet auch in Eimsbüttel viele Autofahrende Nerven. Die Verkehrsbehörde will den Druck rausnehmen und weist fünf neue Bewohnerparkzonen aus: Betroffen sind die Bereiche Lutterothstraße, Emilienstraße, Apostelkirche, Langenfelder Damm und Lenzweg.

Ab 65 Euro pro Jahr für Anwohner - drei Euro pro Stunde für Fremdparker

Anwohnerinnen und Anwohner können ab dem 8. August online einen Jahresparkausweis für 65 Euro beantragen - oder direkt beim Landesbetrieb Verkehr für 70 Euro. Wer nicht in dem Gebiet rund um die Osterstraße wohnt, zahlt drei Euro pro Stunde am Parkautomaten und darf maximal drei Stunden lang parken.

Erleichterungen für Betriebe

Für Gewerbetreibende, die ihre Firmenfahrzeuge auf der Straße parken müssen, soll es Erleichterungen über Ausnahmegenehmigungen geben. Das begrüßt Handwerkskammer-Präsident Hjalmar Stemmann. Handwerker und Handwerkerinnen aus Eimsbüttel hatten sich seit Monaten dafür eingesetzt, dass sie auch in einem Bewohnerparkgebiet künftig parken dürfen. Eine Auswertung der Behörde zeigt, dass in den Bewohnerparzonen das Parkplatzproblem spürbar abnimmt.

Weitere Informationen
Ein Parkscheinautomat steht in einem Gebiet mit Bewohnerparken in Hamburg © NDR Foto: Alexander Heinz

Bewohnerparkzonen: Sorge bei Handwerksbetrieben in Eimsbüttel

Die geplante Einrichtung von Bewohnerparkzonen rund um die Osterstraße in Hamburg sorgt bei Betrieben und Handwerkskammer für Ärger. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.08.2022 | 17:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Davidstern auf dem Dach der Hamburger Synagoge. © dpa Foto: Jonas Walzberg

Viele Juden in Hamburg haben antisemitische Vorfälle erlebt

Eine Dunkelfeldstudie hat untersucht, wie weit Antisemitismus in Hamburg verbreitet ist und wie bedroht sich Jüdinnen und Juden hier fühlen. mehr