.

Frau wird durch Schüsse schwer verletzt

Stand: 12.03.2021 16:14 Uhr

In Kirchdorf-Süd ist am Donnerstagnachmittag eine Frau angeschossen und schwer verletzt worden. Nach einer Großfahndung konnte der mutmaßliche Schütze nur wenig später gefasst werden.

Nachbarn hatten von einer lautstarken Auseinandersetzung vor einem Hochhaus im Karl-Arnold-Ring berichtet. Beteiligt waren ein junger Mann und eine etwa 50 Jahre alte Frau. Kurz darauf sollen im Treppenhaus mehrere Schüsse gefallen sein. Die Frau erlitt eine Kopfverletzung. Sie war ansprechbar, als die Rettungskräfte eintrafen und kam mit einem Notarzt ins Krankenhaus. Die Frau ist inzwischen außer Lebensgefahr.

Täter und Waffe wurden gefunden

Die Polizei hatte mit einem Großaufgebot nach dem Täter gefahndet. Spezialeinheiten konnten den 23-Jährigen nach kurzer Zeit in der nahegelegenen Wittestraße in Wilhelmsburg festnehmen. Auch die Waffe wurde bei dem Mann gefunden. Worum es bei dem Streit ging, ist unklar. Laut Polizei sollen sich Täter und Opfer gekannt haben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.03.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Viele Menschen stehen in einer langen Schlange vor dem Hamburger Impfzentrum.

Fehlerhafte E-Mails: Lange Schlangen vor dem Impfzentrum

Wegen einer Panne bei der Terminvergabe sind am Sonnabend etwa tausend Menschen zu früh zum Hamburger Impfzentrum gekommen. mehr