Feuer in Heizkraftwerk Tiefstack gelöscht

Stand: 05.05.2021 07:23 Uhr

Großeinsatz für die Hamburger Feuerwehr in Billbrook: Im Heizkraftwerk Tiefstack ist am Dienstag ein Feuer ausgebrochen. Offenbar war ein Förderband in Brand geraten, auf dem Kohle in die Verbrennungsanlage gelangt.

Es bildete sich eine große Qualmwolke, die in Richtung Nordosten zog. Die Feuerwehr riet den Menschen in Billbrook, Hamm und Horn, Fenster und Türen geschlossen zu halten und Lüftungen abzuschalten. Die Einsatzkräfte waren am Abend mit vier Löschzügen, diversen Sondereinsatzfahrzeugen und mehr als 100 Feuerwehrleuten im Einsatz. Verletzte gab es nach Angaben der Feuerwehr nicht.

Brand wurde in der Nacht gelöscht

Die betriebseigene Löschanlage war ausgefallen. Die Flammen hatten den Motor der Wasserpumpe beschädigt. Für die Wasserversorgung verlegten die Feuerwehrleute Hunderte Meter weit Wasserschläuche. Die Höhenretter der Feuerwehr waren alarmiert worden und hatten mit einer Kettensäge teilweise das Dach der Anlage aufgesägt. Zur Unterstützung war auch ein Löschboot der Feuerwehr im Einsatz. Die Feuerwehr löschte den Brand nach mehreren Stunden, die Löscharbeiten wurden gegen 2 Uhr in der Nacht beendet. Das teilte ein Sprecher am Mittwochmorgen mit. Die Brandstelle werde noch kontrolliert. Der ursprüngliche Verdacht, dass sich das Feuer auf ein Kohlesilo ausgebreitet haben könnte, bestätigte sich nicht.

Anlage von 1993

Das Heizkraftwerk Tiefstack deckt einen Großteil des Hamburger Fernwärmebedarfs. Bereits 1917 hatten die Hamburgischen Electricitäts-Werke hier ihr erstes Großkraftwerk in Betrieb genommen. Die heutige Anlage stammt aus dem Jahr 1993. Das Heizkraftwerk ist für die Grundlast ausgelegt. Die Anlage wird derzeit noch mit Steinkohle betrieben. Bis spätestens 2030 soll in Tiefstack der Einsatz von Kohle beendet werden.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 04.05.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Dr. Akbar Barialai im Hamburg Journal-Studio © Screenshot NDR

Hamburger Arzt Dr. Akbar Barialai plädiert fürs Impfen

Jeder sollte sich impfen lassen, auch mit AstraZeneca. Davon ist der Hamburger Arzt Dr. Akbar Barialai überzeugt. mehr