Stand: 07.06.2018 06:30 Uhr

Ersetzt Neubau U-Bahnhof Sternschanze?

Bild vergrößern
106 Jahre alt und kein Platz für einen Fahrstuhl: Der U-Bahnhof Sternschanze.

Der barrierefreie Ausbau könnte erstmals den kompletten Neubau eines Hamburger U-Bahnhofs erzwingen: Wie NDR 90,3 erfuhr, sind die Prüfungen der Hochbahn für einen Ersatzbahnhof Sternschanze konkreter als bekannt. Hintergrund ist, dass es dort nicht nur an einem Platz für einen Fahrstuhl mangelt. Der 106 Jahre alte Tunnel-Bahnhof Sternschanze ist viel zu niedrig. Für Rollstuhlfahrer muss der Bahnsteig um 20 Zentimeter erhöht werden. Und die Fluchtwege sind zu eng.

"Umbau extrem kompliziert"

"Darum ist der Umbau im Bestand extrem kompliziert", sagte Hochbahn-Bereichsleiter Horst Hoffmann. "Man hat jetzt echt eine Alternative zu untersuchen, nämlich einen Neubau - auf derselben Trasse, aber um etwa 100 Meter verschoben." Eine neugebaute U-Bahnstation läge dichter an der Hamburg-Messe und am S-Bahnhof Sternschanze.

Umsteigen zur S-Bahn könnte leichter werden

"Wir könnten auch versuchen, eine perfekte Umsteigesituation zur S-Bahn zu erzeugen", sagte Hoffmann. "Damit wäre der Bahnhof natürlich teurer, aber es ist eine Investition in die Zukunft." Die Neubaukosten sind unbekannt, dürften aber die für einen durchschnittlichen Umbau kalkulierten vier Millionen deutlich überschreiten.

Noch ist unklar, ob die Station Sternschanze wirklich neu entsteht - aber wenn, dauert es noch zehn Jahre. Auf jeden Fall wird es die letzte U-Bahn-Station auf Hamburger Boden, die barrierefrei wird.

Die Hochbahn treibt den barrierefreien Ausbau in diesem Jahr an insgesamt 14 Haltestellen voran. An der Hoheluftbrücke und der Uhlandstraße sind die Bauarbeiten bereits abgeschlossen. Die Stationen Langenhorn-Nord, Meiendorfer Weg, Hagendeel, Joachim-Mähl-Straße, Habichtstraße und Lübecker Straße sollen noch 2018 fertig werden.

Weitere Informationen

Ferienbaustelle: U1-Fahrgäste müssen umsteigen

Ab Ende Juni werden gleich sechs Stationen der U-Bahn-Linie 1 gesperrt. Acht Wochen lang müssen Fahrgäste wegen der Wanderbaustelle auf Busse umsteigen. Zuvor sind Passagiere der U3 betroffen. (06.06.2018) mehr

Bahnhof Elbbrücken: "Skywalk" eingebaut

Die gläserne Fußgängerbrücke "Skywalk" an den Hamburger Elbbrücken sitzt an ihrem Platz - neun Meter über Straße und Gleisen. Ab Dezember wechseln Fahrgäste hier zwischen U- und S-Bahn. (24.05.2018) mehr

HVV hat zehn Millionen Fahrgäste mehr

Wieder ein Rekord für den Hamburger Verkehrsverbund: Im vergangenen Jahr haben rund 781 Millionen Fahrgäste das Angebot genutzt. Die digitalen Fahrscheine werden immer beliebter. (18.04.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 07.06.2018 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

06:28
Hamburg Journal

Weinberg: "Ich fühl mich nicht als Notlösung"

24.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
03:27
Hamburg Journal

Weinberg wird Hamburger CDU-Spitzenkandidat

24.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:24
Hamburg Journal

Hamburger AfD distanziert sich von Junger Alternative

24.03.2019 19:30 Uhr
Hamburg Journal