Stand: 21.05.2020 16:29 Uhr

Entwurf für Sternbrücken-Neubau abgelehnt

Visualisierung der neuen Sternbrücke in Hamburg Altona. Eine stützenfreie Stabbogenkonstruktion soll die fast 100 Jahre alte Brücke ersetzen und die für den Schienenverkehr im Norden zentrale Gleisverbindung langfristig sichern. © Vössing Ingenieurgesellschaft mbH
Geplant hatte die Bahn in Altona eine neue Sternbrücke, die mehr als 100 Meter lang und mehr als 20 Meter hoch sein soll. Das wurde nun verhindert.

Die Planung für eine neue Sternbrücke in Altona hat einen gehörigen Dämpfer bekommen. Die Politikerinnen und Politiker im Planungsausschuss des Bezirks lehnten den zuvor vielfach kritisierten Entwurf der Deutschen Bahn ab. Er sah eine 100 Meter lange und 20 Meter hohe Bahnbrücke über die Stresemannstraße vor, die den bisherigen Bau ersetzen sollte.

Entwurf wird parteiübergreifend abgelehnt

Die Gegner des Neubaus sahen in den Plänen für die Brücke ein überdimensioniertes Raumschiff. Nach der am Mittwoch parteiübergreifend beschlossenen Ablehnung des Bahn-Entwurfs fordert der Ausschuss nun eine neue Planung, an der die Menschen aus den betroffenen Stadtteilen Sternschanze und Altona-Altstadt beteiligt werden sollen. Er empfiehlt dem Senat, das gesamte Verfahren zum Neubau der Sternbrücke auszusetzen.

Platz für Fahrradwege

Zuvor hatten sich Altonas Grüne gegen den rot-grünen Senat und seine Verkehrsbehörde gewandt und klargestellt, dass sie den Brückenplan der Bahn ablehnen. Der Senat will die Brücke abreißen, auch um Platz für Fahrradwege zu schaffen, die Stützpfeiler der jetzigen Brücke lassen dafür keinen Platz.

Weitere Informationen
Die Astra Stube unter der Sternbrücke in Hamburg. © NDR Foto: Heiko Block

Widerstand gegen Neubau der Sternbrücke wächst

Die Sternbrücke in Altona soll neu gebaut werden. Nach Architekten, Anwohnern und Linken zeigen sich auch die Grünen in Altona skeptisch und gehen auf Distanz zum rot-grünen Senat. (16.05.2020) mehr

Sternbrücke mit Banner

Pläne für neue Sternbrücke stoßen auf Widerstand

Eine 21 Meter hohe und 108 Meter lange Stabbogenbrücke soll die marode Sternbrücke in Hamburg-Altona ersetzen. Doch das Vorhaben bekommt Gegenwind - auch von Denkmalschützern. mehr

Die Sternbrücke in Hamburg. © NDR Foto: Heiko Block

Pläne für neue Sternbrücke vorgestellt

Die Bahn hat die Pläne für die Sternbrücke in Hamburg-Altona präsentiert. Die marode alte Brücke soll abgerissen und durch eine viel größere, bogenförmige Konstruktion ersetzt werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | 21.05.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Der Hamburger Friseur Henry Riehl föhnt in seinem Salon in Barmbek einer Kundin die Haare. © picture alliance/dpa | Daniel Bockwoldt

Corona-Lockerung: Friseurläden in Hamburg dürfen wieder öffnen

Die Friseursalons waren seit Mitte Dezember geschlossen. Vor dem Besuch ist eine Terminvereinbarung erforderlich. mehr