Das Arbeits- und Baggerschiff "Pedro Alvares Cabral" in der Elbe vor dem Containerterminal Burchardkai im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius
Das Arbeits- und Baggerschiff "Pedro Alvares Cabral" in der Elbe vor dem Containerterminal Burchardkai im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius
Das Arbeits- und Baggerschiff "Pedro Alvares Cabral" in der Elbe vor dem Containerterminal Burchardkai im Hamburger Hafen. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius
AUDIO: Debatte um Schlickproblem: Hafenwirtschaft attackiert Grüne (1 Min)

Elbvertiefung: Hafenwirtschaft fordert Machtwort des Bürgermeisters

Stand: 26.11.2022 06:22 Uhr

Im Streit um den Schlick in der Elbe fordert die Hamburger Hafenwirtschaft ein Machtwort von Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD). Der Präsident des Unternehmensverbands Hafen Hamburg, Gunther Bonz, kritisiert vor allem die Grünen in der Bürgerschaft.

Eine hafenfeindliche Grundposition habe der grüne Teil der Hamburger Regierungskoalition, sagt Bonz. Er zielt damit vor allem auf den Co-Fraktionschef der Grünen in der Bürgerschaft, Dominik Lorenzen. Der hatte sich in der Debatte um den Schlick in der Elbe zu Wort gemeldet und erklärt, die Elbvertiefung sei endgültig gescheitert. Das sei falsch und schädige den Hafenstandort Hamburg, kontert Bonz. Tschentscher solle dafür sorgen, dass sich solche Angriffe gegen den Hafen nicht wiederholen.

Schlickproblem: Hamburg fordert Hafengipfel

Ähnlich hat sich auch schon die CDU-Opposition geäußert. Der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe appelliert unterdessen an den Bund, deutlich mehr zu baggern - und das nicht nur in der Elbe, sondern auch im Nord-Ostsee-Kanal. Bürgermeister Tschentscher und Handelskammer-Präses Norbert Aust fordern einen nationalen Hafengipfel, an dem nicht nur Vertreter der Bundesregierung, sondern auch die Küstenländer teilnehmen.

Weitere Informationen
Dietrich Lehmann kommentiert die Elbvertiefung. © IMAGO / blickwinkel Foto: Screenshot

Kommentar: Elbvertiefung spaltet die Koalition in Hamburg

SPD und Grüne müssen klären, ob sie noch zusammen regieren wollen und können, meint Dietrich Lehmann. (26.11.2022) mehr

Ein Bagger holt Schlick aus einem Hafenbecken in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken

Schlickproblem in der Elbe: Hamburg fordert Hafengipfel

Im Streit um den Schlick in der Elbe rufen Hamburgs Bürgermeister Tschentscher und die Handelskammer den Bund zur Hilfe auf. (25.11.2022) mehr

Eines der größten Schiff der Welt, die "CSCL Globe" der Reederei China Shipping Group läuft am 13.01.2015 von Schleppern begleitet in den Hafen in Hamburg ein. © picture alliance / Daniel Reinhard Foto: Daniel Reinhard

Hamburgs Grüne bezeichnen die Elbvertiefung als gescheitert

Das Schlickproblem in der Elbe wird nun auch für die rot-grüne Koalition im Hamburger Rathaus zu einer Belastungsprobe. (25.11.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 26.11.2022 | 06:30 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Elbvertiefung

Hamburger Hafen

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein Vollzugsbeamter geht in der JVA Billwerder in Hamburg einen Gang entlang. © picture alliance/dpa Foto: Ulrich Perrey

Nach Messerattacke von Brokstedt: Fragen an Hamburger Justiz

Nach dem Messerangriff in einem Regionalzug wurde bekannt, dass der mutmaßliche Täter kurz zuvor in Hamburg aus der U-Haft entlassen worden war. mehr