Blick in die Straße Sachsentor in Hamburg-Bergedorf. © Bildagentur-online/Ohde

Ein Innenstadt-Management soll Bergedorf attraktiver machen

Stand: 31.12.2021 14:06 Uhr

Wie kann das Zentrum von Hamburg-Bergedorf attraktiver werden? Um diese Frage soll sich ab dem kommenden Sommer ein professionelles Innenstadt-Management kümmern, im Rahmen des Projekts "Bergedorf Now".

Immer mehr Leerstand, immer weniger Leben - auch in Bergedorf leidet das Zentrum unter der Online-Konkurrenz und der Corona-Pandemie. Das neue Innenstadt-Management soll deshalb ab Juli 2022 drei Jahre lang an einem Zukunftskonzept arbeiten. Dafür sollen alle Beteiligten an einen Tisch gebracht werden - vom Einzelhandel bis zu Grundeigentümern und -eigentümerinnen.

650.000 Euro vom Bund

Ob den Job eine Person machen wird oder eher eine Beratungsfirma, das ist noch offen. Das Geld dafür kommt jedenfalls vom Bund. Aus einem Fördertopf zur Belebung der Innenstädte erhält Bergedorf rund 650.000 Euro.

Bergedorf soll mehr Kultur und Gastronomie bekommen

"Klar ist schon mal: Wir brauchen mehr Kultur und Gastronomie in der City", sagt Bergedorfs Bezirksamtsleiterin Cornelia Schmidt-Hoffmann (SPD). Geplant sind auch Zwischennutzungen, so sollen in ein leer stehendes Karstadt-Gebäude Künstlerinnen und Künstler sowie Handwerkerinnen und Handwerker einziehen. Gleich nebenan, in einer ehemaligen Eisdiele, wird ein Team der Stadtentwicklungsgesellschaft Steg bis zum Sommer die Vorarbeit für das Innenstadt-Management leisten - und unter anderem die Leerstände erfassen.

Weitere Informationen
Ein geschlossener Laden in der Fußgängerzone von Bergedorf. © picture alliance

Bergedorf: Aufwertung der Innenstadt mit Fördergeld vom Bund

Weniger Leerstand, mehr Leben: Knapp 650.000 Euro vom Bund sollen in das Zentrum von Hamburg-Bergedorf fließen. mehr

Passanten flanieren und sitzen in den Alsterarkaden in der Hamburger Innenstadt. © picture alliance / dpa Foto: Marcus Brandt

Wirtschaftsvertreter: Innenstadt muss in Hamburg Chefsache werden

Wie kann die Hamburger Innenstadt attraktiver werden? Wirtschaftsvertreter fordern eine stärkere Stimme für die City im Senat. (10.11.2021) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 31.12.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Teilnehmer einer Demonstration gegen die Corona-Politik in Hamburg. Es sind Schilder mit der Aufschrift "Kein digitaler Impfpass"“ und "Nein zu 1G, 2G und 3G!" zu sehen. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Demonstrationen in Hamburg gegen Corona-Maßnahmen

In Hamburg sind am Sonnabend erneut Kritiker der Corona-Politik auf die Straße gegangen. Mehr als 3.000 Menschen versammelten sich in Barmbek. mehr