Stand: 21.03.2019 12:17 Uhr

Dank Webcam: Rentner aus der Elbe gerettet

Einsatz am frühen Donnerstagmorgen bei Blankenese auf der Elbe: Nach Angaben der Feuerwehr hat ein Mann aus Pinneberg die Rettungskräfte alarmiert, weil er auf einer Webcam beobachtet hatte, wie eine Person auf dem Anleger auf und ab gegangen und dann im Wasser verschwunden war. Die Einsatzkräfte entdeckten nahe des Elb-Anlegers Blankenese tatsächlich einen Mann und warfen ihm einen Rettungsring zu.

Der 74-Jährige ließ sich an Land ziehen. Er war nach Angaben der Feuerwehr nur bedingt ansprechbar und stark unterkühlt. Er kam ins Krankenhaus. Sein Zustand ist nach wie vor kritisch, sagte ein Polizeisprecher zu NDR 90,3. Er habe sich etwa 35 Minuten in dem kalten Wasser aufgehalten und sei noch nicht vernehmungsfähig. Ob der 74-Jährige absichtlich in die Elbe gesprungen ist und es sich dann anders überlegt hat oder aus Versehen ins Wasser gefallen ist, ist noch unklar.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 21.03.2019 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:30
Hamburg Journal
02:23
Hamburg Journal
02:03
Hamburg Journal