Vier Personen, darunter Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD, 2.v.l.) und Altonas Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg (Grüne, 2.v.r.), stehen mit Abstand vor dem Eingang der "Community School" Lurup. © NDR/Reinhard Postelt

"Community School" soll Zentrum für Hamburg-Lurup werden

Stand: 15.02.2021 16:53 Uhr

Hamburg bietet eine neue Form von Stadtteilzentrum in einer Schule an. In der "Community School" Lurup erhalten Jüngere wie Ältere Gratis-Angebote für Beratung, Sport und Kultur.

Die neuen Räumlichkeiten in der Stadtteilschule in Lurup sollen zum Treffpunkt für alle werden. Sie laden zur Lebensberatung, zum Kino oder zum Kaffeetrinken ein - sobald die Corona-Krise es wieder zulässt.

Am Eingang der "Community School" Lurup klebt ein Aufkleber mit dem Logo der Einrichtung. © NDR/Reinhard Postelt

AUDIO: "Community School" Lurup ist eröffnet (1 Min)

Stapelfeldt: "Ein Magnet der Quartiersentwicklung"

Dorothee Stapelfeldt, Senatorin in der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen © Senatskanzlei Hamburg Foto: Bina Engel
Die Behörde von Dorothee Stapelfeldt gab für die "Community School" Lurup eine halbe Million Euro.

Die "Community School" Lurup bekam dafür eine halbe Million Euro von der Stadtentwicklungsbehörde. Sie soll ein Magnet der Quartiersentwicklung werden, sagte Stadtentwicklungssenatorin Dorothee Stapelfeldt (SPD) am Montag zu NDR 90,3. "Die Hemmschwelle ist niedrig", so Stapelfeldt weiter. Die Menschen könnten dort ihre Fragen stellen, etwa zu Formulierungen in Bewerbungen oder Hilfe bei Rückenproblemen.

Angebote von Sportvereinen und Volkshochschule

Die Angebote in der "Community School" unterbreiten einzelne Bildungsträger wie die Volkshochschule oder auch Sportvereine wie der SV Lurup. Fest angestellt ist nur der Leiter Michel Büch. Die "Community School" Lurup - auch "LURUM" genannt - verfügt auch über einen Bereich mit Sofas zum Entspannen und zwei Tee- und Kaffeeküchen. Mit mobilen Wänden können die 300 Quadratmeter zu unterschiedlich großen Räumen geformt werden.

Von Berg: "Schulen sind keine Bildungsklöster"

Schulen sollen sich in die Stadtteile öffnen und Bildung nach draußen tragen, betonte Altonas Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg (Grüne): "Die 'Community School' ist das, was man sich künftig unter Schule vorstellen muss. Schulen sind keine Bildungsklöster, sondern für die Quartiere da."

Andere Hamburger Stadtteile sollen auf Lurup folgen, ohne dass schon einzelne bekannt sind.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 15.02.2021 | 20:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Impflinge in der zusätzlichen Halle A2 im Hamburger Impfzentrum. © picture alliance / dpa Foto: Christian Charisius

Abweisungen am Hamburger Impfzentrum häufen sich

Zwar mit Termin, jedoch noch ohne Anspruch auf eine Impfung: Rund 200 Impfwillige wurden zuletzt nach Hause geschickt. mehr