Der Abgeordnete Hansjörg Schmidt spricht vor der Hamburgischen Bürgerschaft © Hamburgische Bürgerschaft
Der Abgeordnete Hansjörg Schmidt spricht vor der Hamburgischen Bürgerschaft © Hamburgische Bürgerschaft
Der Abgeordnete Hansjörg Schmidt spricht vor der Hamburgischen Bürgerschaft © Hamburgische Bürgerschaft
AUDIO: ChatGPT hilft Bürgerschaftsabgeordneten bei Rede (1 Min)

ChatGPT: Künstliche Intelligenz schrieb Rede für Bürgerschaft

Stand: 02.02.2023 12:44 Uhr

Diese Rede könnte Geschichte schreiben: Zum ersten Mal hat ein Abgeordneter der Hamburgischen Bürgerschaft auf die Mithilfe der Künstlichen Intelligenz ChatGPT gesetzt.

Das Thema stand am Mittwoch ganz hinten auf der Tagesordnung: Es ging um die Förderung von Sozial-Unternehmen in Hamburg. Und die Rede des SPD-Abgeordneten Hansjörg Schmidt klang wie eine ganz normale Rede inklusive vieler Fakten und viel Lob für die Arbeit des rot-grünen Senats. Eine Rede, wie sie schnell in Vergessenheit gerät.

Mitglied des Rundfunkrates, Hansjörg Schmidt. © NDR Foto: Jann Wilken
AUDIO: Zum Nachhören: Die Schmidt-Rede, an der ChatGPT mitwirkte (5 Min)

ChatGPT lieferte die Rede-Vorlage

Doch Schmidt wollte zeigen, was Künstliche Intelligenz schon leistet. Er nutzte das Programm ChatGPT, das zuletzt für viel Furore gesorgt hat. Denn es kann Texte hervorbringen, bei denen teilweise nicht mehr auffällt, dass sie nicht von einem Menschen geschrieben wurden. Lehrerinnen und Lehrer befürchten, dass damit inzwischen Hausaufgaben erstellt werden.

Schmidts Fazit: Nur KI reicht nicht

Der SPD-Abgeordnete zieht nach seiner Rede erst einmal eine gemischte Bilanz: Man müsse sich mit einem Thema auskennen, um der Künstlichen Intelligenz die richtigen Stichworte zu liefern. Und anschließend noch mal alle Fakten prüfen. Das Programm habe ihm die Arbeit an der Rede erleichtert - ganz ohne menschliche Intelligenz habe es aber noch nicht funktioniert.

Weitere Informationen
Auf einem Smartphone wird die Software ChatGPT angezeigt. Der Chatbot beruht auf künstlicher Intelligenz. © picture alliance / NurPhoto Foto: Jonathan Raa

ChatGPT - wichtige Fragen und Antworten zur KI-App

Viele Menschen nutzen die Künstliche Intelligenz von ChatGPT. Welche Chancen bietet sie? Wo liegen Risiken? Was kann ChatGPT-4? mehr

Ein junger Mann an einem Laptop. © Screenshot
2 Min

Künstliche Intelligenz: "Chat GPT" assistiert beim Schreiben

Es kann Briefe, wissenschaftliche Arbeiten und sogar Programmcodes schreiben. An der FH Kiel arbeitet man bereits mit dem System. 2 Min

Ein Student sitzt vor einem Laptop und arbeitet mit ChatGPT. © NDR

Künstliche Intelligenz: Wie ein Chatbot die FH Kiel umkrempelt

Student Finn Kornath nutzt das System mit künstlicher Intelligenz, wenn er Hausarbeiten schreibt. Seine Professorin Doris Weßels hat das zur Aufgabe gestellt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 02.02.2023 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Teilnehmer des Schlagermoves ziehen in einer Schlagerkarawane durch den Stadtteil St. Pauli. Start und Ziel ist auf dem Heiligengeistfeld. © picture alliance/dpa | Georg Wendt Foto: Georg Wendt

Ausländerfeindliche Parolen auch beim Schlagermove in Hamburg?

Eine größere Gruppe soll an einem Truck zu einem Song ausländerfeindliche Parolen gerufen haben. Die Hamburger Polizei sucht nun Zeugen. mehr