Nach einer Schießerei in Bramfeld wird eine verdächtige Person abgeführt. © NonstopNews / Dominick Waldeck Foto: Dominick Waldeck

Bramfeld: Schuss nach Streit zwischen zwei Männern

Stand: 11.07.2022 18:54 Uhr

In Bramfeld ist am Sonntagabend ein Streit eskaliert. Dabei fiel auch ein Schuss. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizei war es ein Streit, der sich am Abend in der Straße Swartenhorst abgespielt hat. Dort hatte ein Mann offenbar immer wieder gegen ihren Willen seine Ex-Frau besucht. Nach Informationen von NDR 90,3 soll sich der aktuelle Partner der Frau dem Ex-Mann entgegengestellt haben. Dabei eskalierte der Streit.

Kugel verfehlt den Mann

Der 37-Jährige schoss mit einer scharfen Waffe auf den Ex-Partner. Ob es ein Warnschuss oder ein gezielter Schuss war, ist noch unklar. Die Kugel verfehlte den Mann - der blieb unverletzt. Der Schütze wurde von Polizistinnen und Polizisten festgenommen. Das Landeskriminalamt sicherte noch am Abend Spuren und ermittelt jetzt in dem Fall.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 11.07.2022 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Verantwortliche großer Carsharing-Unternehmen stehen bei einem Termin neben Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) und Hochbahn-Chef Henrik Falk. © picture alliance/dpa Foto: Georg Wendt

Ab 2024: Hamburgs Carsharing-Autos zu 80 Prozent elektrisch

Stadt und Hochbahn haben eine Vereinbarung mit vier Anbietern getroffen. Im Gegenzug soll es unter anderem mehr Ladesäulen geben mehr