Stand: 17.10.2019 21:03 Uhr

Bomben-Entschärfung in Hamburg-Schnelsen geglückt

Bild vergrößern
Der freigelegte 500-Kilogramm-Blindgänger in Hamburg-Schnelsen.

Im Hamburger Stadtteil Schnelsen ist ein gefährlicher 500-Kilogramm-Blindgänger erfolgreich entschärft worden. Das teilte die Polizei am späten Mittwochabend mit. Anwohner im Umkreis von 300 Metern rund um den Fundort in der Straße Sassenhoff hatten ihre Wohnungen und Häuser für die Maßnahme verlassen müssen. Mehr als 500 Menschen waren von der Evakuierung betroffen. Für sie wurde eine Notunterkunft in der Schule "Hinter de Lieth" eingerichtet. Aus Sicherheitsgründen mussten außerdem ein Abschnitt der nahegelegenen Autobahn 7 sowie der Luftraum über dem Hamburger Flughafen gesperrt werden.

Verkehr rund um den Fundort lahmgelegt

Auf den Straßen bildeten sich lange Staus, der öffentliche Verkehr rund um den Fundort war zeitweise komplett lahmgelegt. Kurz nach Ende der erfolgreichen Entschärfung wurden die Autobahn zwischen dem Dreieck Hamburg-Nordwest und der Anschlussstelle Schnelsen-Nord sowie der Airport wieder freigegeben. Maschinen, die in Hamburg und an anderen Flughäfen warteten, sollten noch bis Mitternacht starten oder landen. Insgesamt waren demnach etwa zehn Flugzeuge von der Sperrung des Luftraums betroffen. Es bildeten sich lange Schlangen an den Flughafen-Schaltern.

Bombe mit gefährlichem Zünder

Der Blindgänger war am Mittwochnachmittag während Sondierungsarbeiten auf einer Wiese an einem alten Bauernhof in Schnelsen entdeckt worden. Nach Angaben von Feuerwehr-Sprecher Martin Schneider hatten Experten des Kampfmittelräumdienstes festgestellt, dass der Blindgänger mit einem gefährlichen Langzeit-Säurezünder ausgestattet war. Deshalb musste die Entschärfung umgehend erfolgen. Laut Schneider hätte die Bombe "jederzeit in die Luft fliegen" können. Der Kampfmittelräumdienst hatte demnach nur einen Versuch mit Spezialgerät, um den britischen Blindgänger zu entschärfen. Andernfalls hätte er vor Ort gesprengt werden müssen.

 

Weitere Informationen

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

02:18
NDR Fernsehen

Darum geht's: Blindgänger

NDR Fernsehen

Noch heute liegen an die 3.000 Fliegerbomben, aber auch Waffen, Munition und Granaten auf dem Hamburger Stadtgebiet. Doch was macht man mit diesen Blindgängern? Video (02:18 min)

Fliegerbombe im Hamburger Hafen entschärft

Der Kampfmittelräumdienst hat am Dienstag eine Fliegerbombe in der Nähe von Blohm und Voss entschärft. Hunderte Werftarbeiter mussten dafür ihre Arbeit unterbrechen. (03.09.2019) mehr

Roboter "Brokk" soll Bomben entschärfen helfen

"Brokk 120 D" heißt das neue Arbeitsgerät des Kampfmittelräumdienstes der Hamburger Feuerwehr. Das weltweit zweite Gerät seiner Art soll in gefährlichen Situationen eingesetzt werden. (17.07.2019) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 17.10.2019 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

02:46
Hamburg Journal
03:58
Hamburg Journal
02:15
Hamburg Journal