Stand: 22.09.2020 17:49 Uhr

Blindgänger entschärft: Staus nach A7-Sperrung

Mitten im Feierabendverkehr hat eine Vollsperrung der A7 am Dienstagnachmittag in Hamburg für lange Wartezeiten gesorgt. Sie war nötig geworden, weil am Mittag bei Bauarbeiten direkt neben der Fahrbahn in Moorburg in neun Metern Tiefe eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden war.

Schnell stand fest, dass der 250 Kilogramm schwere Blindgänger nicht transportiert werden konnte, sondern vor Ort entschärft werden musste – mit einem Sperradius von 300 Metern um den Fundort. Die Vollsperrung galt ab 16.45 Uhr.

Um 17.45 Uhr kam dann die Entwarnung der Feuerwehr: Die Spezialisten konnten die Bombe erfolgreich entschärfen. Wegen der Vollsperrung bildeten sich lange Staus vor dem Elbtunnel, vor allem Richtung Süden.

 

Weitere Informationen
Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Autos bei der Einfahrt in den Elbtunnel Hamburg.

Hamburger Elbtunnel ist nach Sperrung wieder frei

Die Autobahn 7 in Hamburg inklusive Elbtunnel ist am Montagmorgen wieder für die Verkehr freigegeben worden. Am Wochenende hatte die Sperrung für Verkehrsbehinderungen und Staus gesorgt. mehr

NDR Moderator Stephan Heller steht neben dem Bild eines Blindgängers © NDR
2 Min

Darum geht's: Blindgänger

Noch heute liegen an die 3.000 Fliegerbomben, aber auch Waffen, Munition und Granaten auf dem Hamburger Stadtgebiet. Doch was macht man mit diesen Blindgängern? 2 Min

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.09.2020 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Die Abgeordneten verfolgen die Sitzung der Hamburgische Bürgerschaft im Rathaus. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Regierungserklärung in der Bürgerschaft zur Corona-Krise

NDR.de überträgt die Regierungserklärung in der Hamburgischen Bürgerschaft heute ab 13.30 Uhr per Livestream. mehr

Mehrere Personen begeben sich in einen Großraumrettungswagen der Feuerwehr. © CityNewsTV

Rahlstedt: Corona-Ausbruch in Flüchtlingsunterkunft

70 der fast 280 Bewohner wurden positiv getestet und werden jetzt verlegt. mehr

In Bewegungsunschärfe aufgenomme Szene in der Menschen eine Straße überqueren. © picture alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

300 neue Corona-Fälle in Hamburg erfasst

Der Sieben-Tage-Wert klettert erstmals auf über 100. Die Infektionswege sind kaum noch nachzuvollziehen. mehr

Landespressekonferenz zur Corona-Lage in Hamburg.

Hamburg will Corona-Hilfen verlängern

Der Senat fordert aber auch Unterstützung vom Bund bei der Verlängerung der Hilfen. mehr