Stand: 16.08.2020 14:23 Uhr

Bei Rot über die Ampel - Auto kollidiert mit Moia-Bus

Bei einem Unfall zwischen einem Moia-Kleinbus und einem Auto ist am frühen Sonntagmorgen ein 22-jähriger Mann im Hamburger Stadtteil Hoheluft-West schwer verletzt worden. Ein Polizeisprecher sagte, der Moia-Bus sei auf der Hoheluftchaussee unterwegs gewesen. Als der Fahrer an der Kreuzung Gärtnerstraße nach links abbiegen wollte, fuhr zeitgleich der 22-jährige Autofahrer geradeaus über die Kreuzung und stieß mit dem Großraumtaxi zusammen.

Waren Drogen oder Alkohol im Spiel?

Laut Polizeiangaben fuhr der 22-Jährige bei Rot über die Ampel. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Eine 17-jährige Mitfahrerin des Busses verletzte sich leicht. Der Moia-Fahrer blieb unverletzt. Warum der 22-Jährige bei Rot über die Ampel fuhr, war zunächst unklar. Die Polizei ermittelt im Hinblick auf Alkohol und Drogen. 

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 16.08.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Eine Frau fährt mit einem Fahrrad an dem Hauptgebäude der Universität Hamburg vorbei. © picture alliance/dpa Foto: Bodo Marks

Corona: Impftermine der Uni Hamburg abgesagt

Uni-Präsident Lenzen spricht von einer "politischen Entscheidung, die sich implizit gegen die Universität richtet". mehr