Ein Airbus-Mitarbeiter steht in der A320-Fertigungslinie auf dem Werksgelände in Hamburg-Finkenwerder vor einem Flugzeug. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt
Ein Airbus-Mitarbeiter steht in der A320-Fertigungslinie auf dem Werksgelände in Hamburg-Finkenwerder vor einem Flugzeug. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt
Ein Airbus-Mitarbeiter steht in der A320-Fertigungslinie auf dem Werksgelände in Hamburg-Finkenwerder vor einem Flugzeug. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Reinhardt
AUDIO: Airbus steht offenbar vor Großauftrag (1 Min)

Airbus bekommt offenbar Rekordauftrag aus Indien

Stand: 22.01.2023 06:48 Uhr

Der Flugzeugbauer Airbus steht angeblich vor einem der größten Aufträge seiner Geschichte. Die Fluggesellschaft Air India will nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters mehr als 230 Maschinen aus der A320-Familie bestellen, die zum großen Teil in Hamburg gebaut werden.

Monatelang wurde hinter verschlossenen Türen über den Rekordauftrag verhandelt, in der kommenden Woche soll er angeblich offiziell abgeschlossen werden. Die Bestellung wäre die größte, die eine einzelne Fluggesellschaft jemals verkündet hat.

Listenpreis liegt bei 20 Milliarden Euro

Rund 500 Flugzeuge will Air India auf einmal ordern, den überwiegenden Teil davon bei Airbus, einen kleineren Teil auch beim amerikanischen Konkurrenten Boeing. Allein die mehr als 230 Maschinen aus der A320-Familie haben einen Listenpreis von mehr als 20 Milliarden Euro. Allerdings sind in der Branche größere Rabatte üblich.

Airbus braucht neue Mitarbeiter

Jedes zweite Flugzeug aus der Reihe wird in Hamburg gefertigt. Airbus hatte bereits angekündigt, seine Produktionsrate zu steigern. Künftig soll in Hamburg jeden Tag ein Flugzeug fertiggestellt werden. Dafür benötigt das Unternehmen auch neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, in diesem Jahr etwa 1.000. Ähnlich viele neue Stellen sind in den folgenden Jahren geplant.

Weitere Informationen
Der Airbus A350 "Konrad Adenauer" wird in Hamburg von der Lufthansa Technik an die Bundeswehr übergeben. © picture alliance / dpa Foto: Kilian Genius

Airbus A350 "Konrad Adenauer" an die Bundeswehr übergeben

Deutschland hat jetzt das modernste Regierungsflugzeug der Welt. Lufthansa Technik übergab die neue Maschine in Hamburg an die Bundeswehr. (16.11.2022) mehr

Das Haupttor des Airbus-Werks in Hamburg-Finkenwerder. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Airbus will mehr als 1.000 neue Mitarbeiter einstellen

Nach dem Einbruch während der Corona-Pandemie soll jetzt vor allem die Produktion der A320-Familie hochgefahren werden. (11.11.2022) mehr

Ein Airbus A321XLR startet vom Airbus-Standort in Hamburg-Finkenwerder zu einem Testflug. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg: Neuer Langstrecken-Airbus absolviert Jungfernflug

In Finkenwerder ist erstmals ein Airbus der neuen Baureihe A321XLR gestartet. Er soll besonders lange Strecken fliegen können. (17.06.2022) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 22.01.2023 | 09:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Airbus

Luft- und Raumfahrt

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Busse stehen auf dem Gelände des Bus-Betriebshofs Alsterdorf der Hamburger Hochbahn. Zahlreiche Beschäftigte der Hamburger Hochbahn sind am frühen Mittwochmorgen in einen 24-stündigen Warnstreik getreten. © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Warnstreik gestartet: Hochbahn-Busse und U-Bahnen fahren nicht

Ver.di-Warnstreik: In Hamburg fahren heute keine U-Bahnen und Hochbahn-Busse. Auf den Straßen ist es besonders voll. mehr