Eine rote Warnlampe steht auf der gesperrten Autobahn 7 in Hamburg. © picture alliance / dpa Foto: Malte Christians

A7 in Hamburg: Nächtliche Sperrungen für Tunnelbau Altona

Stand: 01.06.2022 06:16 Uhr

Wer nachts auf der Autobahn 7 in Hamburg unterwegs ist, muss sich in dieser Woche auf Sperrungen einstellen.

Nach der beendeten Vollsperrung in Richtung Süden in der Nacht zu Mittwoch ist nun die andere Seite betroffen: In den Nächten zu Donnerstag und Freitag ist in Richtung Flensburg nur eine Spur befahrbar. Auch die Ausfahrten Hamburg-Volkspark, -Bahrenfeld und -Othmarschen sind von den Sperrungen betroffen.

Im Sommer soll der Bau des eigentlichen Lärmschutztunnels beginnen. Die ersten Tunnelelemente werden neben den Brücken Bahrenfelder Chaussee, Osdorfer Weg und Behringstraße gebaut. Sie sollen die Brücken ersetzen. Während der Sperrungen sollen Traggerüste für die Konstruktionen aufgestellt werden. Außerdem ist der Abriss einer Verkehrszeichenbrücke geplant.

Vollsperrung an Wochenende Ende Juli

Für das Wochenende 22. bis 25. Juli kündigte die Autobahn-Gesellschaft eine erneute Vollsperrung der Fahrbahn in Richtung Hannover an. Vom 29. Juli bis 1. August soll die Richtungsfahrbahn Flensburg/Kiel voll gesperrt werden. Der 2,2 Kilometer lange Lärmschutztunnel soll bis 2028 fertig werden.

Weitere Informationen
Stau vor dem Elbtunnel in Hamburg © dpa-Bildfunk Foto: Bodo Marks

Verkehrsmeldungen für Hamburg

Staus, Baustellen, Gefahrenhinweise und Behinderungen auf den Straßen - die aktuelle Verkehrslage in und um Hamburg. mehr

Die Computergrafik zeigt, wie die verbreiterte Langenfelder Brücke in Hamburg aussehen soll.

Autobahn 7: Der große Ausbau im Norden

Die A7 in Hamburg wird ausgebaut. NDR.de informiert über das Bauprojekt und die aktuelle Verkehrslage. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 01.06.2022 | 06:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Straßenverkehr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Ein 47 Jahre alter Angeklagter verdeckt sein Gesicht im Saal des Hamburger Landgerichts. Er soll einen 62 Jahre alten Mann erstochen haben. © picture alliance/dpa Foto: Jonas Walzberg

Lebenslange Freiheitsstrafe für Raubmord am Hamburger Michel

Das Hamburger Landgericht hat einen 47-Jährigen verurteilt, der einen Mann erstochen hat - für eine Beute von 250 Euro. mehr