Stand: 12.09.2019 09:44 Uhr

40 neue Messstellen zählen Radfahrer

Fahrradfahrer fahren in Hamburg an einer Zählstation vorbei. © picture alliance / dpa Foto: Axel Heimken
Bislang gibt es nur an der Alster eine Messstation für Radfahrer.

Hamburg bekommt 40 neue Messstellen, die vorbeifahrende Radler zählen. Nach Angaben der Verkehrsbehörde werden dafür Wärmebildkameras benutzt. Diese sollen besonders genaue Ergebnisse liefern.

Genauere Messungen

Hat die Messstelle wirklich nur Radler gezählt, oder auch Kinderwagen und Hunde? Die bisherige Messstation an der Außenalster wurde vor allen von der Opposition immer wieder als zu ungenau kritisiert. Mit den neuen Wärmebildkameras sollen nun verlässliche Zahlen über Hamburgs Radverkehr geliefert werden, verspricht die Verkehrsbehörde.

Die 40 Messstellen werden über die ganze Stadt verteilt. Sie sollen auch berechnen, welche Auswirkungen Wetter, Ferien oder Baustellen auf den Radverkehr haben. Denn bislang gab es außer der Messsäule an der Außenalster nur einmal pro Jahr eine Zählung per Hand.

Bis zum Frühjahr sollen neue Zähler stehen

Bis zum Frühjahr sollen laut Verkehrsbehörde alle Messstellen startbereit sein. Die ersten Wärmebildkameras seien schon installiert. Insgesamt kostet das neue Radzählnetz 1,4 Millionen Euro.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 12.09.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Stühle und Tische eines geschlossenen Restaurants sind aufeinander gestapelt. © Picture Alliance Foto: Hauke-Christian Dittrich

Tschentscher prüft mögliche Öffnung der Außengastronomie in Hamburg

Essen und Trinken direkt draußen im Restaurant oder Café: Das könnte in Hamburg bald wieder möglich sein. mehr