40-Jährige in Horn getötet - Haftbefehl gegen Ehemann

Stand: 29.04.2021 18:12 Uhr

Im Hamburger Stadtteil Horn ist eine 40-jährige Frau getötet worden. Die Polizei nahm den 53-jährigen Ehemann fest. Das Amtsgericht erließ Haftbefehl.

Der Mann hatte nach der Tat ihm nahestehende Personen informiert, diese verständigten daraufhin die Polizei. Als die Beamten an der Wohnung erschienen, habe sich der Mann geweigert, die Tür zu öffnen, und Widerstand geleistet. Die Einsatzkräfte hätten sich Zutritt verschafft und Pfefferspray eingesetzt, teilte die Polizei mit. Der 53-Jährige machte nach Angaben eines Polizeisprechers diffuse und teils widersprüchliche Angaben.

Mehrere Messer sichergestellt

Die Frau starb ersten Erkenntnissen zufolge durch schwere Schnittverletzungen am Hals. Die Beamten stellten in der Wohnung mehrere Messer als Beweismittel sicher. Seelsorger betreuten die Angehörigen der getöteten 40-Jährigen.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar, die Mordkommission ermittelt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | NDR 90,3 Aktuell | 29.04.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Hamburg

Blick auf die Hamburger Kunsthalle. © NDR Foto: Eduard Valentin

Hamburger Museen und Ausstellungshäuser öffnen wieder

Nach dem Lockdown öffnen heute viele Ausstellungshäuser wieder. Der Besuch ist nur mit einem negativen Test möglich. mehr