NDR Kultur à la carte

Studiogast: Anne-Sophie Mutter

Mittwoch, 30. November 2022, 19:00 bis 20:00 Uhr

Anne-Sophie Mutter und Pablo Ferrández, vielversprechender Newcomer der Klassik, haben Brahms Konzert für Violine, Cello und Orchester op. 102 gemeinsam eingespielt, zusammen mit der Tschechischen Philharmonie und mit dem Dirigenten Manfred Honeck. Das Werk von Brahms wird dabei mit Clara Schumanns Klaviertrio op. 17 kombiniert, mit Mutters langjährigem Partner Lambert Orkis.

Johannes Brahms und Clara Schumann gehören für Anne-Sophie Mutter künstlerisch unbedingt zusammen. Clara, als Komponistin in einer Männerwelt unterwegs, wurde oftmals und lange Zeit übersehen. "Beide bewunderten sich künstlerisch und Johannes Brahms fragte sie oft um Rat", so schreibt Anne-Sophie Mutter im Booklet der neuen bei Sony erschienenen CD.

Anne-Sophie Mutter hat sich neben ihrer eigenen Konzerttätigkeit seit Jahren die Förderung von musikalisch Hochbegabten auf die Fahnen geschrieben, darunter auch Pablo Ferrández, Cellist und Mitglied der Anne-Sophie Mutter Stiftung. Die Stipendiat*innen dieser Stiftung werden nach ihren individuellen Bedürfnissen unterstützt. Dies ist Mutter ein großes Anliegen, für das sie sich viel Zeit nimmt.

Moderation: Beate Scheibe

Weitere Informationen
CD-Cover: Anne-Sophie Mutter & Pablo Ferrández: J. Brahms: Doppelkonzert op.102 & C. Schumann: Klaviertrio op.17 © Sony Classical

Anne-Sophie Mutter und Pablo Ferrández spielen Brahms' Doppelkonzert

Die Geigerin und der Cellist führen auf ihrer ersten gemeinsamen CD ein echtes Gespräch miteinander. Unsere CD der Woche. mehr

Martin Tingvall am Klavier © NDR.de Foto: Claudius Hinzmann

NDR Kultur à la carte

In der Sendung "NDR Kultur à la carte" kommen Menschen zu Wort, die etwas zu sagen haben. Die Gäste stellen sich nicht nur den Fragen, sie bringen auch ihre Lieblingsmusik mit. mehr

NDR Kultur Livestream

Matinee

09:00 - 13:00 Uhr
Live hörenTitelliste