Sendedatum: 03.03.2010 09:50 Uhr  | Archiv

Platt für Anfänger - "Kängurus"

Plattdeutsch-Redakteur Gerd Spiekermann erklärt Schülerin Lea Begriffe auf Platt oder lässt sie Original-Töne enträtseln. Heute meint Gerd, Lea ein besonders schwieriges Rätsel aufzugeben.

 

AUDIO: Kängurus (1 Min)

Zum Nachlesen

Lea: Du sag mal, Gerd ...
Gerd: Nee, pass mol op, Lea.
Lea: Das muss ja ganz was Besonderes sein, was du mir heute vorspielen möchtest.
Gerd: Ja, is dat, un glööv nich, dat du dat rutkriggst.
Lea: Du unterschätzt mich!
Gerd: Na, denn pass mol goot op.

O-Ton "Kängurus"

Lea: Na und?
Gerd: Wat heet 'na und'? Ick müch geern weten ...
Lea: ... von welchem Tier hier die Rede ist.
Gerd: So is dat.
Lea: Känguruhs!
Gerd: Wat? Dat hest du so rutkregen?
Lea: Gerd, es ist von Rangern die Rede, damit sind wir im englischsprachigen Raum, dann wird erzählt von zahmen aber eigentlich wilden Tieren, die sich streicheln lassen und Rehaugen haben ...       
Gerd: Jo, dat stimmt ...
Lea: ... aber das alleine war's noch nicht. Der Erzähler ist Dirk Römmer, den hatten wir schon ein paar Mal, und der war ja mit seiner Familie sechs Jahre in Australien - und da gibt es Kängurus.
Gerd: Mann, Lea!
Lea: Hab ich doch gesagt: Du unterschätzt mich!
Gerd: Denn weet ick ja nu Bescheed.
Lea: Jo, Gerd, nu weeßt du Bescheed.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Platt für Anfänger | 03.03.2010 | 09:50 Uhr