Sendedatum: 26.02.2010 09:50 Uhr

Platt für Anfänger - "Volkspoesie"

Plattdeutsch-Redakteur Gerd Spiekermann erklärt Schülerin Lea Begriffe auf Platt oder lässt sie Original-Töne enträtseln. Heute geht es um kreative Wortschöpfungen im Niederdeutschen.

 

AUDIO: Volkspoesie (1 Min)

Zum Nachlesen

Lea: Du sag mal, Gerd, die Plattdüütschen, die sind ja manchmal echt kreativ.
Gerd: Wo meenst du dat?
Lea: Na, die erfinden manchmal Wörter - zum Piepen.
Gerd: Wat is to'n Piepen?
Lea: Zum Beispiel gibt es doch so'n herrlich komisches Wort für Staubsauger.
Gerd: Huulbessen.
Lea: Und dann das Wort für Fernseher ...
Gerd: Glotzmöhl.
Lea: Ich hab das Gefühl, dir gefällt das nicht so sehr.
Gerd: Nee, Glotzmöhl, dat is doch dösig. Overs pass mol op, wat Jan Graf to dat Thema to seggen hett.

O-Ton "Volkspoesie"

Lea: Mann, Jan, der hat’s ja drauf: Füürwehrmarmelood ...
Gerd: Knallkööm, Hoorbüdel ...
Lea: ... un runne Feut. Ja, der Kööm macht erfinderisch.
Gerd: Sühst woll.
Lea: Aber Huulbessen mag ich auch.
Gerd: Un ick nich.
Lea: Denn weet ick ja nu Bescheed.
Gerd: Jo, Lea, nu weeßt du Bescheed.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Platt für Anfänger | 26.02.2010 | 09:50 Uhr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Eine Frau macht Gesten beim Sprechen © picture alliance / photothek Foto: Nicolas Lepartz

Ethikerin Judith Simon im Gespräch: "KI ist nicht moralisch"

Bei Künstlicher Intelligenz geht es um Statistik, sagt Simon, nicht um Moral. Die sei Sache der Anbieter. Und des AI Acts. mehr