Sendedatum: 22.03.2010 20:05 Uhr

Rundfunkpreis: "Von Nordfriesland nach New York"

NDR Autorin Elin Hinrichsen © NDR
NDR Autorin Elin Rosteck

Die deutsch-friesische Reisereportage "Von Nordfriesland nach New York", die Elin Rosteck für die Redaktion "Heimat, Kultur und Wissenschaft" der NDR 1 Welle Nord unter der Leitung von Ernst Christ produziert hat, wurde beim 8. RADIOJournal-Rundfunkpreis ausgezeichnet. Die Jury prämierte die Sendung einstimmig mit einem Sonderpreis: "Die Reisereportage ist eine gut produzierte Sendung, die hält, was der Titel inhaltlich verspricht. Die Erlebnisse der auf der Insel Föhr geborenen Autorin, die sich in New York auf die Suche nach nordfriesischen Auswanderern begibt, sind unterhaltend und packend zugleich. Eine kurzweilige Sendung mit hohem Informationswert und mit Mut zur Traditionspflege, wie er in dieser Form wohl nur beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu finden ist." Die ausgezeichnete Sendung ist eine Doppelproduktion in deutscher und in friesischer Sprache. Elin Rosteck konnte sich gegen insgesamt 136 Einsendungen durchsetzen.

Hören Sie die Reportage auf Friesisch!

Hören Sie die Reportage auf Deutsch!

Neue Heimat - alte Heimat

Elin Rosteck ist eine Föhrer Friesin, aber im Gegensatz zu vielen anderen hat sie den "Big Apple" wieder in Richtung Schleswig-Holstein verlassen und einen tollen Bericht aus New York mitgebracht. In New York, hat Elin Rosteck erfahren, kann man mehr Föhrer treffen, als auf der Insel selbst. Und tatsächlich: Seit 1870 sind mehr Insulaner nach New York ausgewandert, als heute in Deutschland auf Föhr leben. Die Auswanderer und ihre Nachfahren haben in New York ihr eigenes Föhr aufgebaut, die meisten direkt östlich von Manhattan, auf Long Island - und Elin Rosteck hat sie getroffen! Unsere Moderatorin war in der Millionenmetropole unterwegs, hat sich unter anderem im friesischen Delikatessengeschäft von Robert Johannsen ein Sandwich gegönnt und in Northport - zwei Stunden östlich von New York - die Feriensiedlung Waterside Park besucht, die bei den Einheimischen nur Klein Nieblum heißt.

Programm-Tipp
Der leuchtende Leuchtturm Westerhever auf Eiderstedt. © picture-alliance © Herbert Schwind/OKAPIA

Moin! Schleswig-Holstein - Von Binnenland und Waterkant

Jeden Mittwochabend heißt es auf der NDR 1 Welle Nord: Friesisch für Alle! mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Moin! Schleswig-Holstein – Von Binnenland und Waterkant | 22.03.2010 | 20:05 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/norddeutsche_sprache/friesisch/rundfunkpreis100.html
Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Nalan (Mariam Hage), Anna (Anna Schudt) und Greta (Lydia Lehmann) posieren © ZDF und Richard Kranzin, Bantrybay, [M] Serviceplan

Mediathektipps: "Come as you are", "Wie Ikea den Planeten plündert" und "Push"

Eine Komödie über drei Jungs mit Behinderung, eine Umwelt-Doku über Ikea und eine Serie über Hebammen sind unsere aktuellen Mediathektipps. mehr