Stand: 15.02.2019 21:01 Uhr

World Press in Oldenburg zeigt die besten Fotos

Der brennende Mann rennt auf den rechten Bildrand zu. Er trägt eine Gasmaske. Auf der Backsteinwand hinter ihm ist ein Graffito zu sehen - es zeigt eine Pistole. Aufgenommen wurde das Foto in Caracas (Venezuela) bei einer Protestaktion gegen den Präsidenten. Ronaldo Schemidt hat für sein Bild den Preis "Pressefoto des Jahres 2018" bekommen. Seit dem Wochenende ist es in Oldenburg zu sehen: Das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte präsentiert die weltbesten Pressefotos in der Schau "World Press Photo".

Das World Press Foto des Jahres 2018: Venezuela Crisis, Mann in Flammen von Ronaldo Schemidt.

Ausstellung zeigt beste Pressefotos des Jahres

Pressefotografen begeben sich in die Konfliktherde der Erde und dokumentieren Elend und Gewalt. Im Oldenburger Landesmuseum sind die besten Bilder des Jahres 2018 zu sehen.

3,33 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Insgesamt 150 Bilder

Insgesamt sind etwa 150 Aufnahmen zu sehen. Der Leiter des Landesmuseums, Rainer Stamm, sagte, die Zeit der Wanderausstellung im Oldenburger Schloss sei für das Haus eine "sehr besondere Zeit". Es zeige, "wozu Museen gerade in unserer schnelllebigen und digitalisierten Zeit in der Lage sind - nämlich die Menschen in intensive Gespräche miteinander zu bringen". Für Schulklassen können spezielle Führungen gebucht werden.

Zum vierten Mal in Oldenburg

Organisator Claus Spitzer-Ewermann holte die Ausstellung zum vierten Mal nach Oldenburg. Die preisgekrönten Motive sollen dazu beitragen, dass sich Menschen mit den Themen Pressefreiheit und Bildjournalismus beschäftigen, die damit sonst nichts zu tun haben, so Spitzer-Ewermann. Die Schau ist weltweit in mehr als 100 Städten zu sehen.

Fotos aus der Ausstellung "World Press Photo"

World Press in Oldenburg zeigt die besten Fotos

In der Schau "World Press Photo" zeigt das Oldenburger Landesmuseum die besten Fotografien von Reportern aus aller Welt. Die jetzt eröffnete Ausstellung läuft noch bis zum 10. März.

Art:
Ausstellung
Datum:
Ende:
Ort:
Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte
Schlossplatz 1
26122  Oldenburg
Telefon:
(0441) 220 73 00
E-Mail:
info@landesmuseum-ol.de
Preis:
6 Euro (ermäßigt 4 Euro)
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Anmeldung:
info@landesmuseum-ol.de
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 15.02.2018 | 17:00 Uhr

Mehr Kultur

02:48
Schleswig-Holstein Magazin

Eröffnungskonzert der "FolkBaltica"

Schleswig-Holstein Magazin
01:25
Schleswig-Holstein Magazin