Stand: 24.04.2019 08:11 Uhr

"Wild Grammar": EMAF startet in Osnabrück

Zahlreiche internationale Künstler werden beim EMAF in Osnabrück erwartet. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf "Wild Grammar".

Es wird wild in Osnabrück: Das European Media Art Festival (EMAF) startet - nach eigenen Angaben international eines der einflussreichsten Foren für zeitgenössische Medienkunst. Etwa 140 Filme aus mehr als 20 Ländern werden gezeigt - außerdem mehr als ein Dutzend Performances und Diskussionsrunden sowie Arbeiten von Nachwuchskünstlern. In diesem Jahr legen die Organisatoren und die Künstler den Schwerpunkt auf "Wild Grammar". Es geht um Sprache, künstlerische Sprache, die Sprache in den Sozialen Medien. Und auch das Verbot von Sprache - etwa durch Zensur.

Kunstaufbau in einer Kirche

EMAF startet: Medienkunst im Zeichen der Sprache

Hallo Niedersachsen -

Was bewirkt Sprache, wie verändert sie sich und wie setzen wir sie ein? Beim European Media Art Festival in Osnabrück zeigen Künstler an sieben Orten der Stadt ihre Werke dazu.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Klassiker aus Videokunst und Experimentalfilm

"In seinen zehn internationalen Wettbewerbsprogrammen präsentiert das EMAF auch in diesem Jahr eine aktuelle Auswahl hochkarätiger kurzer und langer Filme von Künstlern aus mehr als zwanzig Ländern. Darüber hinaus entwickelt das Kuratorenduo Gabriela Monroy und Caspar Stracke ein fünfteiliges Programm zum diesjährigen Themenschwerpunkt 'Wild Gramar', das neben aktuellen Beiträgen auch Klassiker aus Videokunst und Experimentalfilm präsentieren wird", hieß es in einer Mitteilung. Im Anschluss an das Festival ist in der Kunsthalle eine Ausstellung mit den Arbeiten der EMAF zu sehen.

Weitere Informationen zur EMAF gibt es auf der offiziellen Webseite des Festivals.

Weitere Informationen

Künstler suchen bei Festival nach der Wahrheit

Die Krise des Journalismus ist die Stunde der Künstler: Das European Media Art Festival in Osnabrück macht aus der Suche nach der Wirklichkeit ein vielfältiges Programm. (18.04.2018) mehr

"Wild Grammar": EMAF startet in Osnabrück

Installationen und Performances: Die Sprache steht im Zentrum des diesjährigen European Media Art Festivals in Osnabrück. Nach dem Festival folgt eine Ausstellung in der Kunsthalle.

Art:
Fest
Datum:
Ort:
Kunsthalle Osnabrück
Hasemauer 1
49074  Osnabrück
Telefon:
(0541) 21658
E-Mail:
info@emaf.de
Preis:
Einzelticket Filmprogramm 8 Euro (ermäßigt 6 Euro); Einzelticket Ausstellung 5 Euro (3 Euro)
Anmeldung:
info@emaf.de
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 22.04.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Kultur

36:50
NDR Kultur
04:48
NDR Info
03:31
Hallo Niedersachsen