Gelungener Dokumentarfilm über Lady Di in der ARD Mediathek

Stand: 31.08.2022 16:05 Uhr

Die NDR Koproduktion "The Princess" von Ed Perkins ist eine gelungene Biografie über Prinzessin Diana. "Königin der Herzen" läuft in der ARD Mediathek.

von Danny Marques Marcalo

Regisseur Ed Perkins sammelt Bilder, die viel über über Ladi Di verraten - und über die damaligen Medien. Die Kinoproduktion steht nun bis zum 22. November 2022 in der ARD Mediathek zur Verfügung.

Weitere Informationen
Szene aus "The Princess" © NDR/Kent Gavin

"The Princess" - NDR Kino-Koproduktion in der ARD-Mediathek

Der Dokumentarfilm über Diana Spencer, Königin der Herzen, steht bis zum 22. November in der Mediathek zur Verfügung. extern

Das ganze Königreich ist aus dem Häuschen. 1981 verkündet der Buckingham Palace, dass Thronfolger Charles eine Braut gefunden hat: Diana Frances Spencer, damals gerade erst 20 Jahre alt. Was sie denn gemeinsam hätten, werden sie im Fernsehinterview gefragt, und schon diese frühen Archivbilder zeigen: So wirklich viel Leidenschaft scheint nicht in der Beziehung zu stecken. "Wir gehen sicherlich beide gerne an die frische Luft", sagt Charles. Musik möge man auch gern, ist eine weitere auffallend unspektakuläre Antwort. Diana steht in diesen Bildern neben ihm und lacht, fast ein bisschen verschämt.

"The Princess" ist eine Dokumentation des Oscar-nominierten Filmemachers Ed Perkins. Er verzichtet auf Interviews mit Zeitzeugen und konzentriert sich ausschließlich auf die Fernsehbilder der Zeit. Und wann immer Diana und Charles auftauchten, gab es reichlich davon. Auf Besuch in Australien, beim Skifahren, im Weißen Haus bei US-Präsident Ronald Reagan - immer sind Unmengen von Kameras dabei. Sie wollen vor allem Diana sehen.

Prinzessin Diana auf einem Archivild mit der britischen Fahne © John Giles/PA/epa/dpa +++ dpa-Bildfunk Foto: John Giles
AUDIO: Fernsehtipp: Dokumentarfilm "The Princess" über Lady Di (4 Min)

"The Princess": Diana wird vom Liebling zum Feindbild

Eine bildhübsche junge Frau, die auf die Menschen zugeht, sie umarmt, für jeden ein Lächeln übrig hat. "Sie wollte mehr wissen von den Menschen als das übliche Gespräch, das die Royals sonst mit dem Volk führten: 'Wie geht es Ihnen und wie lange leben Sie schon hier?'", heißt es im Film.

"The Princess" belegt überzeugend, wie die Ehe schon früh zu scheitern scheint. "Sie reden ja gar nicht mehr miteinander", munkeln die TV-Experten damals. Nach der Geburt von Prinz Harry fährt Charles erstmal zum Polospielen. Anfang der 90er-Jahre kommt es zu spektakulären Enthüllungen. Charles liebt eigentlich Camilla Parker-Bowles, auch Diana gibt im Interview zu, untreu gewesen zu sein.

An dieser Stelle macht der Film eine spannende Beobachtung. Aus Diana, dem Liebling, wird Diana, das Feindbild. Wenn sie ins Fitnessstudio geht, dann beschweren sich einige Zuschauer in einer Talkshow darüber, dass sie das nur für die Aufmerksamkeit mache. Ihr Einsatz für wohltätige Zwecke wird lapidar mit Ruhmsucht begründet.

cc © ARD Foto: Gabi Biesinger
AUDIO: Geliebt und gejagt - vor 25 Jahren starb Prinzessin Diana (26 Min)

31. August 1997: Diana stirbt - "Ihr habt sie umgebracht!"

Am 31. August 1997 rast der Wagen mit Diana und ihrem Lebensgefährten Dodi al-Fayed durch Paris, gejagt von einer Horde Paparazzi. Der Unfall an der Pont de l’Alma schockiert die Welt. Hunderttausende Blumen werden in London vor dem Kensington Palace abgelegt. "Ihr habt sie umgebracht", ruft ein Passant den Kameraleuten zu.

Weitere Informationen
Diana und Camilla Parker-Bowles © Picture-Alliance / dpa / London Express

"The Princess": Von der Kindergärtnerin zur "Königin der Herzen"

Der Film "The Princess" zeigt das wechselhafte und tragische Leben von Prinzessin Diana aus Mediensicht. Ein Porträt von Lady Di. mehr

Doku verrät viel über Diana und die Medien

"The Princess" ist eine überaus gelungene Biografie der öffentlichen Person Diana, von der schüchternen Kindergärtnerin im Jahr 1981 bis zur ebenso geliebten wie gehassten weltweiten Ikone am Ende ihres Lebens. Einordnende Interviews vermisst man nicht. Die Bilder, die Ed Perkins gesammelt hat, verraten viel über sie - und über die Medien, die sie ihr Leben lang begleiteten.

Weitere Informationen
Diana und Camilla Parker-Bowles © Picture-Alliance / dpa / London Express

"The Princess": Von der Kindergärtnerin zur "Königin der Herzen"

Der Film "The Princess" zeigt das wechselhafte und tragische Leben von Prinzessin Diana aus Mediensicht. Ein Porträt von Lady Di. mehr

Prinz Harry bei den Feierlichkeiten zum 90. Thronjubiläum seiner Großmutter Königin Elizabeth II. in London © x

Prinz Harry: Der Party-Prinz ist erwachsen

Früher sorgte er als Party-Prinz für Schlagzeilen, nun lebt er fern vom Königshof in den USA. Harry ist sehr beliebt - vor allem, weil er sich menschlich zeigt. mehr

Bei ihrem Besuch in Hamburg werden Prinz Charles und Diana am 6. November 1987 von Hamburgs Bürgermeister Klaus von Dohnanyi auf dem Flughafen Fuhlsbüttel begrüßt. © Picture-Alliance / dpa

Als Charles und Diana Hamburg besuchten

Royaler Glanz erhellt 1987 einen Herbsttag in der Hansestadt: Die "Prinzessin der Herzen" und ihr Mann geben sich die Ehre und lassen sich auf dem Jungfernstieg bejubeln. mehr

Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert. © picture-alliance / dpa Fotoreport Foto: Wolfgang Langenstrassen

Erinnerungen an Charles und Diana in Hamburg

Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert kann sich noch gut an den Besuch von Charles und Diana in Hamburg erinnern. Er war damals Fernsehdirektor des NDR und durfte das Paar 1987 in Lokstedt begrüßen. mehr

The Princess

Produktionsjahr:
2021
Produktionsland:
UK
Regie:
Ed Perkins
Länge:
104 Min
Kinostart:
30. Juni 2022

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 24.08.2022 | 08:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Dokumentarfilm

Diana und Camilla Parker-Bowles © Picture-Alliance / dpa / London Express

"The Princess": Von der Kindergärtnerin zur "Königin der Herzen"

Der Film "The Princess" zeigt das wechselhafte und tragische Leben von Prinzessin Diana aus Mediensicht. Ein Porträt von Lady Di. mehr

Mehr Kultur

Gründerinnen Verena Usemann und Annika Mendrala © Lena Kern Foto: Lena Kern

"Bühnenmütter" wollen Austausch mit Betroffenen fördern

Der Verein "Bühnenmütter" hat eine Pilotstudie gemacht, um Veränderungen im System Theater anzustoßen. mehr