Szene aus dem Film "Zeiten des Umbruchs" © 2022 Focus Features, LLC.

"Zeiten des Umbruchs": Großes Erzählkino mit Anthony Hopkins

Stand: 30.12.2022 06:00 Uhr

In dem Drama "Zeiten des Umbruchs" geht es ums Erwachsenwerden. Im Kleinen glänzen Michael Banks Ripeta und Jaylin Webb neben großen Stars wie Anthony Hopkins und Anne Hathaway.

von Bettina Peulecke

Basierend auf den Kindheitserinnerungen des Regisseurs James Grey im New Yorker Stadtteil Queens geht es um den jungen, verträumten Paul, der in den frühen 1980er-Jahren in einer ukrainisch-jüdischen Mittelschichtfamilie aufwächst, unterstützt vom Opa und gefordert von ambitionierten Eltern.

Paul ist ein zurückhaltender, sensibler Junge. Er zeichnet und beobachtet viel. In der öffentlichen Schule, die er besucht, fühlt er sich fehl am Platz. Aber da ist auch Johnny, neu in der Klasse, weil sitzengeblieben, und auch ein Außenseiter. Und so wie Paul davon träumt, einmal ein berühmter Künstler zu werden, greift Johnny auf seine Art nach den Sternen: Er will als Astronaut zur N.A.S.A. Aber Johnny hat keine Eltern, die sich für die Schulbildung ihres Kindes krumm machen, er lebt bei seiner kranken Großmutter und erfährt allgegenwärtigen Rassismus - er ist schwarz. Selbst der Klassenlehrer demütigt ihn gnadenlos. Und als die beiden Jungs auf dem Klo rauchend erwischt werden, zieht Pauls Mutter - entgegen ihrer liberalen Überzeugung - Konsequenzen.

Oscarverdächtig: Anthony Hopkins als Pauls Großvater

Obwohl es sich die Eltern eigentlich nicht leisten können, wird Paul auf eine andere Privatschule geschickt. Dort sind alle seine Mitschüler weiß, und seine Freundschaft zu Johnny wird auf eine harte Probe gestellt. Paul spürt die Ungerechtigkeit, fühlt sich zwischen den Stühlen, will weder den Freund noch die Eltern enttäuschen. Sein Opa, wieder einmal oscarverdächtig verkörpert von Anthony Hopkins, lehrt ihn Herzensbildung:

Opa: Dich bedrückt doch was, was ist los?
Paul: Die anderen sagen so blöde Sachen über Schwarze.
Opa: Und was machst du, wenn die so was sagen?
Paul: Ich mach gar nichts, natürlich.
Opa: Findest du das klug? Weißt du, als wir mit meiner Mutter hierher kamen, hatten wir nicht viel.
Paul: Warum kam sie überhaupt?
Opa: Die wollten sie umbringen. Und wenn so ein Trottel mal wieder etwas Schlechtes über jemanden sagt, dann mach den Mund auf. Sei du immer ein Mensch, okay? Gib mir die Hand drauf, und jetzt komm her! Filmszene

"Zeiten des Umbruchs": Herzzerreißend inszeniert

In "Zeiten des Umbruchs" geht es ums Erwachsenwerden - es ist aber auch das rückblickende Panorama einer Gesellschaft zu Beginn der Reagan-Ära. Geprägt von einer sozialen Realität, in der weiße Privilegien und Rassismus einer kindlichen Freundschaft keine Chance lassen. Zeiten, in denen der amerikanische Traum der Einwanderergenerationen als Land der unbegrenzten Möglichkeiten fühlbar eingeschränkt ist und Paul anfängt zu begreifen, warum sein Vater so streng mit ihm ist:

Paul: Du willst nur, dass ich so bin wie du.
Vater: Ich will, dass du mal viel besser wirst als ich. Das Leben ist nicht fair. Sei dankbar, wenn dir jemand aufhilft. Also mach das Beste daraus und schau nicht zurück. Filmszene

Der Blick zurück aus der Perspektive eines Kindes mit herausragenden Darstellern ist klassisch und herzzerreißend inszeniert. Im Kleinen glänzen Michael Banks Ripeta und Jaylin Webb neben großen Stars wie Anthony Hopkins und Anne Hathaway. Nichts für einen unterhaltsamen Abend, aber großes Erzählkino.

Zeiten des Umbruchs

Genre:
Drama
Produktionsjahr:
2022
Produktionsland:
USA
Zusatzinfo:
Mit Anne Hathaway, Anthony Hopkins, Jeremy Strong u.v.a.
Regie:
James Gray
Länge:
115 Minuten
FSK:
ab 12 Jahren
Kinostart:
24. November 2022

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 21.11.2022 | 07:55 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Spielfilm

Julia Roberts und George Clooney am Set der Komödie "Ticket ins Paradies" von Regisseur Oli Parker ab September im Kino © 2022 Universal Studios. All Rights Reserved.

Filme 2022: Diese Highlights liefen im Kino

Das Kinojahr bot "Im Westen nichts Neues", Neues über Batman und Hits wie "Triangle of Sadness", "Minions 2", "Mittagsstunde" und "Top Gun: Maverick". mehr

Eine junge Frau sitzt auf einem Bett, zwei Männer sitzen am Bettrand neben ihr und lächeln (Szene aus "Challengers" von Luca Gadagnino mit Zendaya) © Niko Tavernise / 2023 Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc.  All Rights Reserved. Foto: Niko Tavernise

Filme 2024: Diese Highlights kommen ins Kino

2024 locken Blockbuster wie "Alles steht Kopf 2" und "Gladiator 2" ins Kino. Auch von Nora Fingscheidt, Moritz Bleibtreu und vom "Joker" gibt's Neues. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Eine Frau liegt auf dem Sofa, hat ihre Füße hochgelegt und liest ein Buch. © picture alliance / Klaus Ohlenschläger Foto: Klaus Ohlenschläger

Welttag des Buches: Warum lese ich eigentlich?

Wer liest denn überhaupt noch? Und warum? Das ist unsere große Frage am Welttag des Buches. Einer liest auf alle Fälle: Literaturredakteur Alexander Solloch. mehr