Stand: 10.10.2019 10:51 Uhr

Erfolgsserie "Downton Abbey" als Kinofilm

Downton Abbey
, Regie: Michael Engler
Vorgestellt von Walli Müller

Als die Kult-Serie "Downton Abbey" 2015 mit der sechsten Staffel zu Ende ging, hinterließ sie weltweit trauernde Fans. Allein 160 Millionen Chinesen verfolgten regelmäßig das Auf und Ab im Leben einer britischen Adels-Familie zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Es blieb nur die Hoffnung, dass es einst ein Wiedersehen mit den geliebten Serien-Figuren im Kino geben könnte: Seit dem 19. September ist "Downton Abbey" in den deutschen Kinos.

Eine Tanzszene aus "Dowton Abbey", der Kinofilm von 2019 © 2018 FOCUS FEATURES LLC. ALL RIGHTS RESERVED.

Filmtrailer: "Downton Abbey"

Nach der Erfolgsserie "Downton Abbey" über die englische Adelsfamilie des Earl of Grantham und dessen Dienerschaft folgt ein Kinofilm mit Aufregung um royale Gäste.

4,54 bei 41 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Wir sind wieder daheim bei Lord und Lady Grantham, die es geschafft haben, ihr nobles 100-Zimmer-Herrenhaus bis 1927 unbeschadet durch Krisenzeiten zu bringen. Dafür werden sie nun belohnt: Das englische Königspaar will auf "Downton Abbey" Station machen!

Besuch des Königspaars in Downton Abbey

In den Gemächern der Herrschaften muss man sich nur Gedanken über die angemessene Garderobe machen. Doch unten in der Dienstboten-Etage aber herrscht helle Aufregung. Was serviert man den Majestäten? Ist das Silber auch ordentlich poliert?

Bild vergrößern
Das Menü für den Besuch des Königspaars muss sorgfältig geplant werden.

Weil Butler Barrow überfordert scheint, holt Lady Mary seinen Vorgänger Mr. Carson aus dem Ruhestand zurück - Urgestein der Serie und personifizierter Dienstgeist britischer Großmacht-Zeiten.

King und Queen bringen dann ihren eigenen Hofstaat mit - was die beleidigte Downton-Dienerschaft zu Grabenkämpfen und Küchenschlachten veranlasst.

Der Kinofilm ist ein Fest für "Downton Abbey"-Fans

Eine sehr konfliktreiche Story ist das nicht. Aber echte Serien-Fans werden dafür sogar dankbar sein. Denn was haben sie nicht alles durchlitten in 52 Folgen. Da muss man nicht wieder Liebende getrennt und Unschuldige hinter Gittern sehen.

Bild vergrößern
Countess of Grantham (Maggie Smith, dritte von links) ist von dem hohen Besuch wenig begeistert.

Im "Downton Abbey"-Kinofilm kann man einfach das Wiedersehen mit alten Bekannten genießen. Wie der von Maggie Smith so grandios gespielten Lady Violet, die immer etwas im Schilde führt.

Jede einzelne Figur bekommt im Film nochmal ihren Moment. Auch das war ja ein Erfolgsrezept der Serie, dass jede Figur gleich wichtig genommen wurde.

Hugh Bonville schätzt die Höflichkeit und Toleranz

Hugh Bonville, als Familienoberhaupt Robert Crawley im Einsatz, findet an "Downton Abbey" den respektvollen Umgang miteinander so wohltuend: "Ich schätze zunehmend den Sinn für Höflichkeit und Toleranz, der hier vermittelt wird. Den scheinen wir nämlich im öffentlichen Diskurs dieser Tage aus dem Fenster zu werfen. Wenn man führende Politiker hat, die in den sozialen Medien öffentlich herumpöbeln, was ist das für ein Beispiel für die junge Generation?"

Die Manieren der "Downton"-Belegschaft sind immer noch tadellos. Die Ballkleider zum Königsbesuch spektakulär, wie überhaupt die ganze Ausstattung. Dazu die geschliffenen Dialoge und wunderbaren Bonmots. Ja, er ist überraschend gut gelungen, der erste "Downton Abbey"-Kinofilm.

Hoffen auf eine Fortsetzung von "Downton Abbey"

Ob es womöglich mehr davon geben wird? An den Schauspielern wird es nicht scheitern, verspricht Laura Carmichael, die Lady Edith der Serie. Sie hätten alle einen Riesen-Spaß bei den Dreharbeiten gehabt: "Als es endlich los ging, waren alle in Aufruhr! Wir hatten uns beim Serien-Dreh so extrem gut verstanden. Das mag vielleicht auch ein Geheimnis des Erfolgs sein, dass wir uns gegenseitig regelrecht verehren. So war die Arbeit am Kinofilm eine zwei Monate lange Party."

Eine Party, die "Downton Abbey"-Fans - und alle, die es noch werden wollen - im Kino auf keinen Fall verpassen sollten!

Downton Abbey

Genre:
Historiendrama
Produktionsjahr:
2019
Produktionsland:
Großbritannien
Zusatzinfo:
mit Michelle Dockery, Hugh Bonneville, Maggie Smith
Regie:
Michael Engler
Länge:
122 Min.
FSK:
Ohne Altersbeschränkung
Kinostart:
19. September 2019

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kultur | 16.09.2019 | 09:55 Uhr