Aus der Fassung gebracht von den bohrenden Fragen des Hauptkommissars Trimmel (Walter Richter, rechts), greift Erich Landsberger (Paul Albert Krumm) zur Pistole. © NDR/Scharlau

50 Jahre Tatort: Die erste Folge kam aus Hamburg

Stand: 23.11.2020 18:51 Uhr

Am 29. November wird der Tatort 50 Jahre alt. Von Anfang an hat Hamburg dabei eine wichtige Rolle gespielt. Im ersten Fall "Taxi nach Leipzig" ermittelte der Hamburger Kommissar Paul Trimmel.

von Danny Marques Marcalo

Wie kam es dazu und wie viel Hamburg steckt im ersten Tatort "Taxi nach Leipzig" aus dem Jahr 1970 von Peter Schulze-Rohr?

"Ihre Manieren lassen zu wünschen übrig. Gehen sie. Andernfalls ..." "Jajaja, andernfalls rufen sie den besten Anwalt an, den sie sich für ihr Geld leisten können. Sie Kotzbrocken." "Sie sagen Kotzbrocken zu mir?" "Tu ich." Dialog aus "Taxi nach Leipzig"

Hohe Einschaltquote für Tatort-Folge "Taxi nach Leipzig"

Höflich war er nicht, dieser Kommissar Trimmel aus Hamburg. Dickbäuchig, verschwitzt, immer Zigarre rauchend. Gespielt wird er von Walter Richter. Am 29. November 1970 ermittelt er zum ersten Mal in einem Tatort. Es wäre aber übertrieben zu sagen, dass es eine Hamburger Geschichte ist. Trimmel ermittelt nämlich in "Taxi nach Leipzig" vor allem in der DDR. 61 Prozent Einschaltquote bringt es damals. Der Tatort und Trimmel sind ein Riesenhit.

"Taxi nach Leipzig" ist eigentlich gar kein Tatort. Als die ARD das Format 1970 entwickelt, wird dringend ein erster Film gebraucht. Trimmels Fall ist da schon produziert. Also klebt man ihm kurzerhand das Tatort-Logo an. So einfach wird aus Fernsehfilm Fernsehgeschichte.

Weitere Informationen
Zwei blaue Augen blicken nach vorn. © Repro: WDR

Mit dem "Taxi nach Leipzig"

29. November 1970: Das "Taxi nach Leipzig" vom NDR ist die erste Folge der neuen Krimireihe "Tatort" im Ersten. Ein Experiment entwickelte sich zur Kult-Sendung. mehr

Kommissar Paul Trimmel ist ein Rauhbein

Der Hamburger Hauptkommissar Trimmel (Walter Richter) übt auf dem Schießstand. © NDR/Scharlau
Hauptkommissar Trimmel (Walter Richter) übt auf dem Schießstand.

Trimmel ist die Erfindung des "Stern"-Gerichtsreporters Friedhelm Werremeier. Dieser Kommissar hat immer Korn und Cognac im Aktenschrank. Er wohnt in Hamm, spielt aber am liebsten Skat im Old Farmsen Inn. Ein Raubein, seine Mitarbeiter haben nichts zu sagen. Einer von ihnen wird von Edgar Hoppe gespielt, der später als Dietmar Steiner im "Großstadtrevier" in einer weiteren Kultserie mitspielt.

"Ich suche Herrn Landsberger." "Herr Landsberger ist nicht hier." "Ja, das ist ja ein Jammer. Jetzt habe ich ihn eine Ewigkeit nicht gesehen und nun sehe ich zufällig, dass er hier in Hamburg-Flottbek wohnt." Dialog aus "Taxi nach Leipzig"

Nach elf Fällen ist Schluss für Trimmel

Von Flottbek sieht man im ersten Fall aber praktisch nichts. Überhaupt sind Außenaufnahmen selten. Dafür sind viele von Trimmels Fällen realistisch. In "AE612 ohne Landeerlaubnis" droht ein Flugzeug in Finkenwerder, von einem Geiselnehmer unter Druck gesetzt, ins Wasser zu rutschen. 1967 wäre eine Passagiermaschine, ohne Geiselnehmer, tatsächlich um ein Haar vom Flugplatz in Finkenwerder ins Wasser gerutscht.

Kommissar Trimmel wird bedroht. © NDR Foto: Scharlau

AUDIO: Tatort: "Taxi nach Leipzig" (84 Min)

Trimmel ermittelt auch in einem Fußballskandal, der dem echten Bundesligaskandal um verschobene Spiele in den 70er-Jahren ähnlich ist, und in einer Mordserie auf dem Kiez. 1982 ist nach elf Fällen Schluss. Schauspieler Walter Richter ist zu alt, wie Friedhelm Werremeier sich in einer Dokumentation erinnert: "Er hat mir so nah gestanden, ich konnte mir nicht vorstellen, weiterzuschreiben." Den Weg für alle Hamburg-Kommissare des Tatorts überhaupt aber diese Figur bereitet: Hauptkommissar Trimmel.

Weitere Informationen
Borowski (Axel Milberg) und Lindholm (Maria Furtwängler) versuchen dem Entführer zu entkommen. © NDR/Meyerbroeker

Infos zum 1.000 Tatort "Taxi nach Leipzig"

Die Kommissare Charlotte Lindholm und Klaus Borowski landen zufällig gemeinsam in einem Taxi. Der Fahrer ist hoch aggressiv. Ein Funke genügt - und die Situation eskaliert. mehr

Kommissar Borowski (Axel Milberg) und  Sarah Brandt (Sebil Kekilli) in  der Tatort-Folge "Borowski und das Meer" © NDR Christine Schroeder Foto: Christine Schroeder

50 Jahre Tatort - NDR Special über die TV-Serie

Vor 50 Jahren wurde "Taxi nach Leipzig" ausgestrahlt - der erste Tatort. Hintergründe, Aktuelles und ein Quiz rund um die Kultserie. mehr

Der "Tatort"-Vorspann läuft auf einem Tablet © dpa Foto: Rainer Jensen

50 Jahre Tatort: Deutschland einig Krimiland

Insgesamt hat die ARD mehr als 1.000 "Tatort"-Fälle gesendet - und die Begeisterung des Publikums ist nach wie vor groß. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 23.11.2020 | 19:00 Uhr

Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) © NDR/Christine Schröder

50 Jahre Tatort: Das letzte Lagerfeuer der Nation?

Warum ist der Tatort nach fünf Jahrzehnten noch so ein Hit? Antworten von Fans und von einer Hamburger Medienforscherin. mehr

In der Zeitung ist ein polemischer Artikel über Brockmöller (Charles Brauer, links) erschienen; es geht um seine Beziehung zu einer angeblich von Harry Mucher erschossenen Polizistin, mit der Brockmöller befreundet war. Zusammen mit Stoever (Manfred Krug, rechts) fragt der verärgerte Brockmöller sich, woher die Presse so detaillierte Informationen hat, ohne je mit ihm gesprochen zu haben? © NDR/Studio Hamburg

Tatort-Jubiläum: Mord ist bei Stoever und Brockmöller Nebensache

Die Schauspieler Manfred Krug und Charles Brauer waren im Film Partner und Freunde - die Freundschaft hielt auch danach. mehr

Zwei blaue Augen blicken nach vorn. © Repro: WDR

Mit dem "Taxi nach Leipzig"

29. November 1970: Das "Taxi nach Leipzig" vom NDR ist die erste Folge der neuen Krimireihe "Tatort" im Ersten. Ein Experiment entwickelte sich zur Kult-Sendung. mehr

Vorspann des Tatorts © WDR

1970: "Tatort" - der Krimi-Klassiker im Ersten

Er gilt als das letzte "Lagerfeuer" des deutschen Fernsehens: der "Tatort". Der Auftakt erfolgt 1970 in Zeiten des Kalten Krieges. Es geht mit dem "Taxi nach Leipzig". mehr

Mehr Kultur

Elsa Dreisig © picture alliance / Geisler-Fotopress Foto: Frederic Kern/Geisler-Fotopress

"Manon" an der Staatsoper Hamburg: Ab 18 Uhr im Livestream

Ohne Publikum im Saal, aber live im Stream auf NDR.de - Die Staatsoper Hamburg inszeniert Jules Massenets "Manon". mehr

Programmtipp: Der beliebteste deutsche Fernsehkrimi "Tatort" mit Schauspieler Wotan Wilke Möhring und Schauspielerin Franziska Weisz als Kommissar Thorsten Falke und Kommissarin Julia Grosz in "Tödliche Flut" mit Filmmusik von der NDR Radiophilharmonie © NDR Foto: Christine Schröder

Tatort: NDR Radiophilharmonie spielt Filmmusik ein

Ein musikalisch mitreißender TV-Abend: Die Filmmusik für den Tatort "Tödliche Flut" wurde von der NDR Radiophilharmonie eingespielt. mehr

Jan Windszus: "Tel Aviv" © Jan Windszus / mare Verlag

Bildband "Tel Aviv" zeigt die vielen Gesichter der Stadt

Jan Windszus' Bildband will mit Fotografien eine Stimmung festhalten und das Lebensgefühl von Tel Aviv abbilden. mehr

Cover des Jahrbuchs 2020/21 "Architektur in Hamburg" © Junius Verlag

Jahrbuch "Architektur in Hamburg": Wie Alt und Neu harmonieren

Das Architektur-Buch beschäftigt sich etwa mit dem Kolbenhof-Areal, wo Visionen für die Stadt von morgen entstehen. mehr