Sänger Chris de Burgh steht zusammen mit einem Rattenfänger-Darsteller und einem Robin Hood-Darsteller auf dem Weihnachtsmarkt in Hameln. © Hameln Marketing und Tourismus GmbH

Hameln: Premiere von "Robin Hood" mit Stargast Chris de Burgh

Stand: 09.12.2022 16:08 Uhr

Weltstar Chris de Burgh ist in Hameln zu Gast. Der irische Popsänger besucht die Premiere des von ihm in wesentlichen Teilen mitgestalteten Musicals "Robin Hood".

von Wilhelm Purk

Mit dem Titel "The Lady in Red" landete Chris de Burgh in den 80er-Jahren einen Welthit. An diesem Wochenende ist der irische Sänger in Niedersachsen in Hameln zu Gast. Die Rattenfängerstadt hat sich nämlich in den vergangenen Jahren mit Musicals wie "Die Päpstin" und "Die Schatzinsel" zu einer kleinen Musical-Metropole entwickelt.

Chris den Burgh: "Es ist wunderbar, in Hameln zu sein"

Sänger Chris de Burgh trägt sich in das goldene Buch der Stadt Hameln ein. © Hameln Marketing und Tourismus GmbH
Sänger Chris de Burgh trägt sich in das goldene Buch der Stadt Hameln ein.

Am Samstag feiert "Robin Hood" Premiere. Die Musik stammt zu einem Großteil aus der Feder des Iren. Der ist schon heute in der Stadt bei den letzten Proben. Vorher aber durfte sich Chris den Burgh in das goldene Buch der Stadt eintragen. Danach ging es weiter zum Weihnachtsmarkt in der Hamelner Altstadt.

"Es ist wunderbar, wieder in Hameln zu sein, weil ich schon mehrmals hier war. Ich freue mich sehr, wieder hier in dieser historischen Stadt zu sein", sagt der Sänger. Neben Co-Komponist Dennis Martin hat Chris de Burgh fast ein Dutzend eigener Songs zum Musical Robin Hood beigesteuert, unter anderem auch die Melodie eines seiner bekanntesten Songs: "Don't pay the ferryman".

Familiengeschichte von Chris de Burgh reicht bis ins 12. Jahrhundert

Robin von Loxley lehnt sich auf gegen die da oben, als die Adeligen noch mehr Geld für Kreuzzüge aus dem Volk herauspressen wollen. Die Geschichte habe ihn immer schon fasziniert, sagt der irische Sänger, der in einer Burg aus dem 12. Jahrhundert aufgewachsen ist. Seine Familiengeschichte reiche auch so weit zurück: "In der Zeit von König John und König Richard von England hieß der oberste Gesetzgeber Hubert de Burgh - das war einer meiner Vorfahren", berichtet er.

Die bekannte Legende vom Rächer der Armen wurde von "spotlight musicals" in Fulda inszeniert. Produzent Peter Scholz ist es gelungen, Chris de Burgh zur Mitarbeit an dem Musical zu gewinnen: "Die Arbeit ging über drei Jahre, sehr freundschaftlich - Chris de Burgh war bei uns", erzählt er. "Chris musste auch erstmal lernen, wie Musicalmusik anders arrangiert wird als ein Popsong, weil sich die Musik ja an die Szene anbinden muss, die vorher bestanden hat."

"Robin Hood": 29 Aufführungen in diesem Winter

Was dabei herausgekommen sei, habe das Publikum in Fulda begeistert, so Scholz. Dabei hätten sie doch einen etwas anderen Robin Hood präsentiert als sonst üblich: "Robin zieht in den Kreuzzug, kommt traumatisiert zurück und hat eigentlich gar nichts im Sinn mit den Menschen, für die er eigentlich verantwortlich ist. Dann kommt Marion und sie bringt ihn darauf, Verantwortung zu übernehmen. Das ist eigentlich die spannende Komponente, dass wir hier auch einen starken weiblichen Charakter haben, der dem sprechenden Mann einen neuen Sinn gibt."

Das Theater in Fulda sei immer zu 95 Prozent ausgebucht gewesen, erzählt Scholz. Auf einen ähnlichen Erfolg hofft die Hamelner-Tourismus-Gesellschaft, die das Musical auf die Bühne bringt. 29 Mal soll das Stück in diesem Winter gespielt werden.

 

Hameln: Premiere von "Robin Hood" mit Stargast Chris de Burgh

Weltstar Chris de Burgh ist in Hameln zu Gast. Der Sänger besucht die Premiere des von ihm mitgestalteten Musicals "Robin Hood".

Art:
Bühne
Datum:
Ende:
Ort:
Theater Hameln
Rathausplatz 5
31785 Hamlen
Preis:
Ab 42,40 Euro
Kartenverkauf:
https://www.hameln.de/de/robin-hood-das-musical/tickets
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Funkbilder - der Tag | 09.12.2022 | 16:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Musicals

Rock und Pop

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Ein Mann hebt eine Frau hoch und drückt sein Gesicht in ihren Bauch. Die Frau reckt die Arme in die Luft. © Hamburger Theaterfestival Foto: Armin Smailovic

Meyerhoff-Festspiele mit "Die Vaterlosen" beim Hamburger Theaterfestival

Das Staraufgebot beim Hamburger Theaterfestival ist hoch. Nun stand Joachim Meyerhoff auf der Bühne des Deutschen Schauspielhauses. mehr