Buch-Cover: Jón Kalman Stefánsson - Dein Fortsein ist Finsternis © Piper Verlag

"Dein Fortsein ist Finsternis": Bewegender Roman von Jón Kalman Stefánsson

Stand: 10.01.2023 06:00 Uhr

Dem Isländer Jón Kalman Stefánsson ist mit seinem neuen Roman "Dein Fortsein ist Finsternis" ein Meisterwerk gelungen. Man möchte, dass dieses Buch nie aufhört.

von Annemarie Stoltenberg

Es gibt Bücher, die einem das Leben leichter machen können. Vorwiegend natürlich nicht etwa durch ihre Leichtigkeit, sondern durch Intensität und Wahrhaftigkeit. "Dein Fortsein ist Finsternis" hat mir eine neunstündige Bahnfahrt in ein großes Abenteuer verwandelt. Es beschreibt:

(…) tiefgehende Gefühle, leidvolle Erfahrungen, schockierende Erlebnisse, unbändiges Glück, Heimsuchungen oder Gewalt, die in die Gesellschaft einbrechen oder in deine Welt, das alles kann so tief eindringen, dass es sich in den Genen niederschlägt, wo es an andere Generationen weitergegeben wird - und so bereits die Ungeborenen prägt. Leseprobe

"Dein Fortsein ist Finsternis": Mit Wucht übersetzt von Karl-Ludwig Wetzig

Die Geschichte sträubt sich nachdrücklich gegen jede Zusammenfassung. Schon die Figur des Ich-Erzählers ist unzuverlässig, weil er sich an nichts erinnern kann. Er kommt zu einer Kirche, einem Friedhof irgendwo auf dem Lande, weit von Reykjavik entfernt. Ein einsamer Bauernhof am Fjord, Berge und Meer, mit immer wieder erstaunlichen Lichtverhältnissen, die Einfluss haben auf das Klima in den Seelen der Menschen, die hier leben. Und da ist natürlich das Schicksal. Karl-Ludwig Wetzig hat das mit der gebotenen Wucht ins Deutsche übersetzt:

Manche nennen es den Spaß der Götter. Karten und Leben durcheinanderzuwirbeln, zu ihrem Vergnügen Knoten zu schürzen, irgendwo eine unerwartete Kurve einzubauen, eine Brücke einzureißen, unsere Herzen in Wallung zu versetzen und dem Dasein einen Stups zu geben, um alles, was fest und sicher scheint, auf den Kopf zu stellen. Das ist der Grund, weshalb du an einem ganz normalen Dienstag vor einer roten Ampel eine schöne Frau am Lenkrad ihres Wagens weinen siehst (…) weshalb ein Mathematikprofessor in einem Bus in Tränen ausbricht, nur weil ihn der Fahrer gegrüßt hat. Endlich passiert was, sagt das Schicksal und hat seinen Spaß. Leseprobe

Jon Kalman Stefánsson hat bewegende kleine Geschichten versteckt

Bei Jón Kalman Stefánsson hat das Schicksal zum Bespiel seinen Spaß, als eine junge Frau namens Aldis mit ihrem Verlobten Johannes aufs Land fährt, weil sie dort nackt baden möchten. Wegen einer Reifenpanne brauchen sie die Hilfe des Bauern Haraldur und als Aldis dessen leuchtend blaue Augen und sein unwiderstehliches Lächeln sieht, zerplatzt ihre bisherige Lebensplanung wie eine Seifenblase.

Weitere Informationen
Viele Bücher in Regalen in einer Buchhandlung, eine junge Frau steht vor einem der Borde und zieht Bücher heraus © Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Rolf Vennenbernd

Bücher 2023: Diese Romane haben uns bewegt

Ob Juli Zehs "Zwischen Welten", Stuckrad-Barres "Noch wach?" oder Kehlmanns "Lichtspiel" - viele Bücher haben 2023 für Gesprächsstoff gesorgt. mehr

In einem früheren Jahrhundert, in das Stefánsson in diesem Roman immer wieder gedanklich zurückreitet, schreibt eine Bäuerin einen Text über Regenwürmer, die sie die blinden Poeten des Erdreichs nennt. Der Text berührt Petur, den Herausgeber der Zeitung "Natur und Welt" so sehr, dass er sein stärkstes Pferd besteigt und sich auf den Weg zu dieser außergewöhnlichen Frau macht. Es wird zwei Familien durcheinanderbringen.

Ein anderer Handlungsstrang erzählt die Geschichte eines Kindes, das in einer außerehelichen Leidenschaft gezeugt wurde. Eindeutig ein Kind der Liebe - aber da ist schon eine Familie mit drei Kindern, deren Behütetsein geschützt werden muss. Die Mutter bringt das Kind zu den Großeltern, für die der kleine Junge zwar ein überwältigendes Glück bedeutet, aber dem Kind sagen die Erwachsenen, seine Mutter sei gestorben.

Es gibt hunderte solcher bewegenden kleinen Geschichten, die in der großen versteckt sind, die sich über zwei Jahrhunderte spannt. Man möchte, dass dieses Buch nie aufhört.

Dein Fortsein ist Finsternis

von Jón Kalman Stefánsson
Seitenzahl:
544 Seiten
Genre:
Roman
Zusatzinfo:
Aus dem Isländischen von Karl-Ludwig Wetzig
Verlag:
Piper
Bestellnummer:
978-3-492-07127-7
Preis:
25 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 10.01.2023 | 12:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Die drei Hosts vom NDR Bücherpodcast "eat.READ.sleep.". © NDR/Sinje Hasheider Foto: Sinje Hasheider

Podcast: eat.READ.sleep. Bücher für dich

Beim Podcast eat.READ.sleep bekommt ihr aktuelle Buchtipps, Interviews mit Büchermenschen, literarische Fun Facts und neu entdeckte Klassiker. mehr

Ein Latte Macchiato, eine Brille und eine Kerze liegen auf einem Buch © picture alliance / Zoonar | Oleksandr Latkun

Neue Bücher 2024: Die spannendsten Neuerscheinungen

Unter anderem gibt es Neues von Dana von Suffrin, Michael Köhlmeier und Bernardine Evaristo. mehr

Logo vom NDR Kultur Podcast "eat.READ.sleep" © NDR Foto: Sinje Hasheider

eat.READ.sleep. Bücher für dich

Lieblingsbücher, Neuerscheinungen, Bestseller – wir geben Tipps und Orientierung. Außerdem: Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und eine literarische Vorspeise. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Martin Wuttke und Caroline Peters im Portrait © William Minke / Rafaela Proell Foto: William Minke / Rafaela Proell

"Gefährliche Liebschaften" im St. Pauli Theater: Ohne Haltung und Konzept

Für die Eröffnungspremiere des Hamburger Theater Festivals haben Caroline Peters und Martin Wuttke nur ein paar Tage geprobt - das merkt man leider. mehr