Cover: Florian Gottschick - Damals im Sommer © Penguin Verlag

"Damals im Sommer": Berührender Roman über die erste große Liebe

Stand: 15.04.2024 19:11 Uhr

Florian Gottschicks eigentliche Profession ist das Filmemachen. Das merkte man seinem literarischen Debüt "Henry" deutlich an und auch sein Roman ""Damals im Sommer" von 2023 ist sehr bildhaft, hat einen bemerkenswerten Spannungsbogen und verblüffenden Plot-Twist.

von Katja Eßbach

Gottschicks Ich-Erzähler ist 15, als er mit seinem etwas älteren Bruder Fer und den Eltern in die Sommerferien ans Meer fährt:

Wir verbrachten unsere Tage wie in einem Buch von John Irving. Ein Traum von einem wunderschönen, alten Haus, das Meer, das durch die Baumstämme schimmerte, und dazwischen Blaubeersträucher ohne Ende, von denen wir täglich unser Mittagessen pflückten. (...) Der letzte Schrei war es, die Blaubeeren frisch vom Busch zu essen und sich zwischendrin Sprühsahne direkt in den Mund zu sprühen. Leseprobe

Eine Begegnung, die alles verändern wird

Die Eltern sind viel mit sich beschäftigt; Mimi, die Mutter, ist dezent exzentrisch und der ältere Bruder selbstbewusst und gutaussehend. Ständig muss er dem Ich-Erzähler seine Überlegenheit demonstrieren. Immer scheinen die beiden in Konkurrenz zu stehen. So gehen die Tage ereignislos dahin. Bis zu einer Begegnung am Strand, die alles verändern wird:

Ein Stück von meinem Bruder entfernt lag ein Junge in einer schwarzen Badehose auf die Ellenbogen gestützt und schaute mich an. Ich blieb stehen, obwohl ich mir fast sicher war, dass er nicht mich meinte. Aber als ich lächelte, lächelte er zurück. Leseprobe

Der Junge heißt Filip, kommt aus Frankreich und ist ungefähr im Alter der beiden Brüder. Und es geht eine Anziehung von ihm aus, die den Ich-Erzähler nachhaltig beschäftigt.

Weitere Informationen
Viele Bücher in Regalen in einer Buchhandlung, eine junge Frau steht vor einem der Borde und zieht Bücher heraus © Rolf Vennenbernd/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Rolf Vennenbernd

Bücher 2023: Diese Romane haben uns bewegt

Ob Juli Zehs "Zwischen Welten", Stuckrad-Barres "Noch wach?" oder Kehlmanns "Lichtspiel" - viele Bücher haben 2023 für Gesprächsstoff gesorgt. mehr

Melancholische Erzählung mit sprachlichen Anlaufschwierigkeiten

"Damals im Sommer" ist eine berührende Coming-of-Age-Geschichte, die ein bisschen unter sprachlichen Anlaufschwierigkeiten leidet. Besonders im Prolog wirkt die Sprache etwas abgedroschen. So schreibt Gottschick beispielsweise, dass er schon drei Jahre vor seiner Volljährigkeit voll im Saft gestanden hätte. Glücklicherweise fängt sich der Autor und erzählt dann liebevoll melancholisch über den Sommer der ersten großen Liebe:

Dann beugte er sich zu mir, aber nicht schnell oder impulsiv, sondern mit Bedacht. Kurz bevor seine Lippen meine Lippen berührten, wurde er langsamer, als würde er jeden Millimeter auskosten und, nach einer Ewigkeit der Annäherung, küsste er mich. Es war mein erster Kuss. Nie zuvor hatte ich einen Jungen oder ein Mädchen geküsst. Leseprobe

Florian Gottschicks Roman überrascht am Ende

Der Erzähler verliebt sich und verbringt eine einzige, kostbare Nacht mit Filip. Er behandelt diese Nacht wie ein wertvolles Geheimnis. Alles scheint danach neu und aufregend zu sein, zum ersten Mal in seinem Leben fühlt er sich seinem Bruder ebenbürtig. Als der Urlaub vorbei ist, versuchen Filip und er, sich weiter nah zu bleiben. Doch dann geschieht eine Katastrophe, in deren Nachgang der Erzähler erfährt, dass nicht nur er selbst ein Geheimnis hütet.

"Damals im Sommer" ist voller Erste-Große-Liebe-Schwingungen, die beim Lesen zuverlässig ans Herz gehen. Florian Gottschicks schmaler Roman flirrt in der Sonne und überrascht am Ende.

Weitere Informationen
Eine Frau mit Locken lächelt, ein Mann mit Sonnenbrille und Käppi halt sie und lächelt - Regisseur Florian Tottschick und Schauspielerin Maria Ketikidou bei Dreharbeiten in Hamburg, im Hintergrund die Elbe, der Hafen und die Elbphilharmonie © NDR Foto: Patricia Batlle

"Großstadtrevier"-Serie: Am Set vom Spielfilm "Triage" in Hamburg

Maria Ketikidou dreht mit dem "Großstadtrevier"-Team und Regisseur Florian Gottschick aktuell einen Spielfilm. Ein Besuch am Set am Hafen. mehr

Damals im Sommer

von Florian Gottschick
Seitenzahl:
192 Seiten
Genre:
Roman
Verlag:
Penguin
Bestellnummer:
978-3-328-60143-2
Preis:
18 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Neue Bücher | 11.05.2023 | 12:40 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Romane

Ein Latte Macchiato, eine Brille und eine Kerze liegen auf einem Buch © picture alliance / Zoonar | Oleksandr Latkun

Neue Bücher 2024: Die spannendsten Neuerscheinungen

Unter anderem gibt es Neues von Dana von Suffrin, Michael Köhlmeier und Bernardine Evaristo. mehr

Logo vom NDR Kultur Podcast "eat.READ.sleep" © NDR Foto: Sinje Hasheider

eat.READ.sleep. Bücher für dich

Lieblingsbücher, Neuerscheinungen, Bestseller – wir geben Tipps und Orientierung. Außerdem: Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und eine literarische Vorspeise. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mehr Kultur

Ein Mann hebt eine Frau hoch und drückt sein Gesicht in ihren Bauch. Die Frau reckt die Arme in die Luft. © Hamburger Theaterfestival Foto: Armin Smailovic

Meyerhoff-Festspiele mit "Die Vaterlosen" beim Hamburger Theaterfestival

Das Staraufgebot beim Hamburger Theaterfestival ist hoch. Nun stand Joachim Meyerhoff auf der Bühne des Deutschen Schauspielhauses. mehr