Frauen demonstrieren in München © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar

Streifzug durch die Frauenbewegung(en) mit Schwarzer-O-Ton

Sendung: Matinee | 30.11.2022 | 10:20 Uhr | von Friedrich, Alexandra Milana
5 Min | Verfügbar bis 06.12.2024

Was waren Meilensteine des Feminismus? Ein Gespräch mit der Soziologin und Juristin Ute Gerhard über die Geschichte und Gegenwart.

Frauen demonstrieren in München © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Sachelle Babbar

Strömungen der Frauenbewegung: Geschichte und Gegenwart

Was waren Meilensteine des Feminismus? Ein Gespräch mit der Soziologin und Juristin Ute Gerhard über die Geschichte und Gegenwart. mehr

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Jurypräsidentin der Berlinale Lupita Nyong'o (r.) steht neben der Regisseurin des Filmes "Dahomey" Mati Diop, die den Goldenen Bären gewonnen hat © Nadja Wohlleben/Reuters/Pool/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: Nadja Wohlleben

Berlinale: Goldener Bär für Raubkunst-Doku über Benin-Bronzen

Die Doku "Dahomey" von Mati Diop hat den Hauptpreis des Filmfests gewonnen. Matthias Glasner aus Hamburg wurde für das beste Drehbuch ausgezeichnet. mehr