Eckart Altenmüller © picture alliance/dpa Foto: Hauke-Christian Dittrich

Musikmediziner Eckart Altenmüller begeistert für das Singen

Sendung: NDR Kultur à la carte | 28.10.2022 | 13:00 Uhr | von Schwyzer, Andrea
55 Min

Er ist Neurologe, hat Medizin und Musik studiert: Eckart Altenmüller. Der Leiter des Instituts für Musikphysiologie und Musiker-Medizin an der Musikhochschule Hannover weiß, was Singen in uns auslöst, wie dabei die Synapsen zu tanzen beginnen. Passend zum NDR Kultur "Chorexperiment" (ndr.de/chorexperiment), bei dem sich der größte virtuelle Chor im Norden zusammenfindet, spricht Eckart Altenmüller in „NDR Kultur à la Carte“ über die nachweisliche Heilkraft des Singens und warum Musik unser Leben bereichert.

Der Arm einer Frau bedient einen Laptop, der auf einem Tisch in einem Garten steht, während die andere Hand einen Becher hält. © picture alliance / Westend61 | Svetlana Karner

Abonnieren Sie den NDR Kultur Newsletter

NDR Kultur informiert alle Kulturinteressierten mit einem E-Mail-Newsletter über herausragende Sendungen, Veranstaltungen und die Angebote der Kulturpartner. Melden Sie sich hier an! mehr

NDR Kultur App Bewerbung

Die NDR Kultur App - kostenlos im Store!

NDR Kultur können Sie jetzt immer bei sich haben - Livestream, exklusive Gewinnspiele und der direkte Draht ins Studio mit dem Messenger. mehr

Mann und Frau sitzen am Tisch und trinken Tee. © NDR Foto: Christian Spielmann

Tee mit Warum - Die Philosophie und wir

Bei einem Becher Tee philosophieren unsere Hosts über die großen Fragen. Denise M‘ Baye und Sebastian Friedrich diskutieren mit Philosophen und Menschen aus dem Alltag. mehr

Mehr Kultur

Timothée Chalamet als Paul Atreides (l.) und Austin Butler alsFey-Rautha Harkonnen duelliren sich mit Dolchen vor vielen Zeugen im Film "Dune Part two" © 2024 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

"Dune 2": Monumentales Fest für die Sinne auf dem Wüstenplaneten

Für so einen Film von Denis Villeneuve wurde das Kino erfunden. Bombastischer, überwältigender als in diesem Epos um den Prinzen Artreides geht es kaum. mehr