Stand: 20.06.2019 17:35 Uhr

Zu Hause in der Welt

The Change
von Zhenya Strigalev und Federico Dannemann 
Vorgestellt von Michael Laages
Bild vergrößern
Das Album "The Change" soll auch die Veränderungen in den Leben der beiden Musiker widerspiegeln.

Aus welchen Teilen der Welt es doch gerade die Jazz-Musiker und Jazz-Musikerinnen immer wieder zueinander treibt: 1980 in der Ukraine geboren, machte sich der Altsaxophonist Zhenja Strigalev kurz nach der Jahrtausendwende von Sankt Petersburg, wo er schon als großes Talent galt, auf nach London. Dort studierte er und entwickelte das eigene Profil weiter. Und dort traf er den Gitarristen Federico Dannemann - der war aus der Geburtsstadt Buenos Aires zuvor nach Santiago de Chile übergesiedelt und von frühen Rock- und Free Jazz-Abenteuern in London (und auch bald an der Seite des Russen Strigalev) zur neuen Inspiration gelangt: im Werk von Lennie Tristano.

Keine Grenzen mehr

So eindrucksvoll schräg verlaufen die Wege im Jazz. Strigalev positionierte sich mittlerweile auch in New York als vielversprechender Newcomer und kehrte dann nach Russland zurück; wie Dannemann nach Chile. Aber die Welt wurde kleiner - und so entstanden die Aufnahmen für die zweite CD des Quartetts um Strigalev und Dannemann bei Strigalev daheim, bearbeitet wurden sie in London. Jazz - das zeigen diese Band und diese Musik - ist mehr denn je ein globales Produkt, das keine Grenzen kennt.

Die beiden Protagonisten, unterstützt vom Bassisten Luques Curtis und Schlagzeuger Obed Calvaire, agieren frisch und frech, entwickeln rasante Melodiekonstrukte, die das Echo von Bebop und Hard Bop ahnen lassen. Aber in Dannemanns musikalischer DNA ist natürlich auch immer die Erfahrung als Rock-Musiker zu spüren. Brüderlich haben sich die Partner die Kompositionen geteilt, je vier stammen von beiden. Der Sound des Quartetts entwickelt sich über die solistische Eleganz von Dannemann und Strigalev hinaus zur kollektiven Stimme.

Bebop, Hardbop, Rock

Und wer weiß - vielleicht finden die Mitstreiter in diesem prächtig international sortierten Quartett demnächst auch noch genug gemeinsame Zeit, um sich in Live-Konzerten zu bewähren: zwischen Sankt Petersburg, London und Santiago de Chile. Zu Hause sind sie eh überall in der Welt.

The Change

Genre:
Jazz
Label:
Rainy Days
Veröffentlichungsdatum:
07.06.2019
Preis:
10 €

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Play Jazz! | 24.06.2019 | 22:05 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/info/sendungen/jazz/Zu-Hause-in-der-Welt,thechange102.html